Das Erdbeben in Chili

  • von Heinrich von Kleist
  • Sprecher: Matthias Haase
  • 1 Std. 12 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Heinrich von Kleist wurde am 18. Oktober 1777 in Frankfurt/Oder geboren. Er schlug zunächst die Offizierslaufbahn ein, begann später sein Studium der Rechtswissenschaften und unternahm Reisen durch Frankreich und die Schweiz. In Dresden gründete er 1808 die Zeitschrift "Phöbus", in der einige seiner Dramen und Erzählungen erschienen. Am 21. November 1811 nahm er sich am Wannsee bei Berlin das Leben.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Fernab

Unterschiedlicher kann die Ausgangssituation nicht sein. Im Vergleich zur Marquise von O. erscheint das Erdbeben von Chili wie von grober Feder gestrickt. Kleist beschreibt mit dem Erdbeben gleich das große Tableau von leidenschaftlicher Liebe, Naturkatastrophe und menschlicher Tragödie. In der Geschichte dominiert das Holzschnittartige, die Faszination für die Katastrophe behält die Oberhand – sei es menschlicher Art, sei sie in der Natur zu suchen. Den Konflikt zwischen Eltern und Kindern, bezahlen Josephe und Jeronimo mit dem Leben. Der weitere Weg des Heinrich von Kleist zeichnet sich hier schon ab. Er wird sich nicht fügen und literarische Auswege suchen.
Lesen Sie weiter...

- folgren

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 28.04.2005
  • Verlag: Argon Verlag