Die Göttliche Komödie

  • von Dante Alighieri
  • Sprecher: Rolf Boysen
  • 6 Std. 9 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Die berühmteste Jenseitsreise der Weltliteratur: Begleitet von Vergil, gelangt Dante durchs Höllentor zum eisigen Mittelpunkt der Erde und von dort zum paradiesischen Höhenflug mit der Geliebten Beatrice. Man möchte einfach abtauchen in die Unterwelt und immer weiter zuhören, mit einem Wort: sich von der erstaunlich wandlungsfähigen Stimme verzaubern lassen. Rolf Boysen versteht die Kunst, ein Buch sprechen zu lassen, wie nur sehr wenige. So zeitlos können Klassiker sein!

weiterlesen

Kritikerstimmen



Wer sich Boysens Führung anvertraut, den ergreifen die rasante Dramaturgie des Epos, die geradezu filmhaften Schnitte, die geisterbahnartige Plötzlichkeit.
-- Die Zeit

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Dante gehört - erspart nicht das Lesen!

Der Einleitunsslogan der Audible-Hörbücher: "Clever lesen - einfach Zeit sparen" trifft eigentlich niemals wirklich zu, aber überhaupt nicht bei der Göttlichen Komödie. Dort ist wahrscheinlich das vorher- und hinterher lesen, vielleicht in verschiedenen Übersetzungen und mit gutem Kommentar, sinnvoll. Wer kennt schon so genau die Mythologie, von der Geschichte der italienischen Renaissance und Florenz ganz zu schweigen. Wenn man sich so auf das Dante-Werk eingelassen hat, wird einem die gelesene Variante eine Bereicherung sein.
Ich kann Rolf Boysen für die darstellerische Leistung nur bewundern. Sie ist "aus einem Guß", die Interpretation wird m.E. mustergültig durchgehalten. In seiner Interpretation liegt viel Wertung, wenig Frage. Ich lese deshalb viele Passagen in anderer Betonung und würde mir wahrscheinlich - nicht sofort - auch noch mal eine andere Interpretation anhören wollen. Die live-Situation störte mich überhaupt nicht.
Wahrscheinlich werden die meisten Hörer wissen, worauf sie sich einlassen, wenn sie den Entschluß zum Kauf gefaßt haben. Sollte es jemand "nur mal so" versuchen, befürchte ich allerdings, daß er enttäuscht sein wird und aufgibt.
Lesen Sie weiter...

- Friedeman Schulze

Eintöniger Livemitschnitt.

Der Vorleser drängt sich für meinen Geschmack zu sehr auf und auch Passagen, die eher leise Töne erfordern würden, werden im gleichen, anstrengenden Tonfall vorgetragen. Eigentlich wird man in einer Tour angeschrien. Wiederkehrende Sätze wie "und er zu mir" werden immer und immer wieder im genau gleichen Stil vorgetragen, egal ob es der Erzählsituation angemessen ist, oder nicht. Dadurch entsteht, in der harschen Art des Vorlesers, eine nervtötende Eintönigkeit. Es ist mir schwer gefallen, das Hörbuch zu Ende zu hören.
Lesen Sie weiter...

- Spassvogel

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 23.09.2010
  • Verlag: Der Hörverlag