Inhaltsangabe

In den letzten Wochen seines Lebens, im Frühling 1934, geschehen dem obdachlosen Trinker Andreas Kartak aus Olschowice im polnischen Schlesien eine ganze Serie von Wundern. Andreas war früher Kohlenarbeiter gewesen, wie sein Vater. Weil man in Frankreich Kohlenarbeiter gesucht hatte, war er dorthin gegangen und hatte in den Gruben von Quebecque gearbeitet. Einquartiert war er bei dem Ehepaar Schebiec gewesen, hatte mit Frau Karoline geschlafen, war vom Ehemann ertappt worden und hatte ihn in Notwehr erschlagen. Dafür hatte Andreas zwei Jahre im Gefängnis gesessen.
© Gemeinfrei (P)2012 BUCHFUNK Verlag
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 0,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 0,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kundenrezensionen

Hilfreichste
5 out of 5 stars
Von Kristina Am hilfreichsten 02.11.2017

Heiterkeit des Trostlosen

Dass Joseph Roth ein begnadeter Erzähler war, soll bereits mehr als reichlich begründet und belegt sein. Wie auch seine Kompetenz für menschliche Schwächen. In dieser fast Miniatur verkoppeln sich sehr organisch Naivität und Weisheit, Einfältigkeit und das Komplexe, Lebenswille und Scheitern, das Schwache und das Unbesiegbare. Es menschelt halt gewaltig (damit meine ich nicht nur bestechende und rührende Sebstironie eines Trinkers) und in der eigentlich trostlosen Geschichte stehen dennoch so viele positive Erlebnisse im Vordergrund. Erzählt wird sie eindringlich und heiter, mit meisterhaft gesteuerter Spannung, so dass dem Leser bzw. Zuhörer sowohl nach Mitgefühl, Seufzen in böser Vorahnung, als auch nach Schmunzeln ist.
Michael Schrodt hat einen sehr passenden, ruhigen und nicht dramatisierenden Tonfall eines weisen und gutmütigen Erzählers, der mit seinem Lebensverständnis keinesfalls protzen will, gefunden.
Eine Pflichtlektüre für Joseph Roth Verehrer, ein toller Einstieg in sein Werk für diejenigen, die diesen Meistererzähler noch nicht entdeckt haben.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

5 out of 5 stars
Von mrffm Am hilfreichsten 13.02.2015

Die Geschichte ist so originell wie der Titel

Herrliche Geschichte voll feinem Humor mit überraschenden Wendungen und einem unerwarteten Nicht-Happy-End (oder doch happy? Das kommt auf den Standpunkt an.)
Sehr schön vorgelesen, mit viel Einfühlung in die Zwischentöne des Texts. Insgesamt ein großes Vergnügen, dieses Hörbuch, wozu auch die moderate Länge beiträgt.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen