Inhaltsangabe

Im Jahre 1666 reist der Autor mit der "Westindien-Kompagnie" als Bediensteter in die "Neue Welt" nach Tortuga, wo er in Sklaverei gerät und schließlich bei den "Kaperfahrern" anheuert und an einigen der berüchtigsten Beutezügen teilnimmt, unter anderem mit Henry Morgan.

Erstmals 1678 veröffentlicht, avanciert dieser früheste Augenzeugenbericht schnell zu einer der bedeutendsten Quellen der Piratenforschung. Also, Leinen los und auf zu einer gelegentlich akustisch untermalten Reise in die "Neue Welt", wo das Leben hart und unerbittlich aber auch unendlich frei ist.
©1679 Christoph Riegels, Nürnberg (P)2016 ein SteinBüchel
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 9,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 9,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kundenrezensionen

Hilfreichste
3 out of 5 stars
Von Baron von P. Am hilfreichsten 08.08.2016

Sehr interessant, Sprecher macht es leider kaputt

Soll das ein Witz sein? Der Sprecher ist unmöglich. Wer Sinnlos im Weltraum kennt: Der Sprecher klingt fast genau so. Vollkommen Sinn befreiter Singsang und dann setzt er noch an irgendwelchen willkürlichen Stellen (Kunst?)Pausen. Man könnte damit ja vielleicht noch drüber hinweg sehen, da das Buch aber eben ein altes Deutsch (17Jh.) beibehalten hat trägt der Sprecher nicht zum Verständnis bei sondern erschwert es. Hätte ich die Wahl, hätte ich mir das Buch von meinem Handy vorlesen lassen. Zwei Sterne kriegt er, weil er sich nicht verspricht und nicht ins Mikrofon hustet.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen