Die letzten Tage von Pompeji

  • von Edward Lytton-Bulwer
  • Sprecher: Franz Robert Ceeh
  • 10 Std. 8 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Vor dem Hintergrund der Naturkatastrophe vom 24. August 79, dem Ausbruch des Vesuv, entsteht ein spannendes Bild des damaligen Lebens im alten Rom, einem Schmelztiegel aus Römern, Griechen und Ägyptern, in dem der (betrügerische) Mysterien- und Orakelkult der Göttin Isis mit der Heilslehre der "Nazarener" konkurriert. Mit der Entlarvung eines Mörders entgeht der Held mit seiner Geliebten Jone dem Verderben und beide werden Christen.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Klassiker mit vielen geschichtlichen Infos

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Zum Sprecher: Ich finde ihn „interessant“, es klingt ein bisschen anders. Wenn ich raten sollte würde ich sagen er ist Österreicher. Aber ich hab ja nichts gegen die Ösis. Ich finde es gut wenn Hörbücher nicht zu viel gespielt und mehr gesprochen sind. Manche Sprecher machen aus Hörbücher Hörspiele, ist hier aber nicht der Fall.
Zum Buch: Ich hab das Buch vor einem Jahr gelesen und inzwischen die Hälfte angehört. Für die heutige Zeit ist es ein wenig langatmig, aber ein absoluter Klassiker. Mir gefällt die Epoche. Wer mehr Emotionen und Aktion braucht empfehle ich den Film: Pompeji, auch das ZDF hat mal einen Film-Dokumentation gemacht, die war wirklich gut!

Lesen Sie weiter...

- Mark

Schlechtester Sprecher, den ich je hörte!

Würden Sie dieses Buch einem Freund empfehlen? Warum oder warum nicht?

Niemals, überlege sogar, es zu löschen weil der Sprecher fast nicht anzuhören ist. Völlig emotionslos und viel zu schnell, sogar leicht lispelnd.


Lesen Sie weiter...

- sblezi

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 25.08.2014
  • Verlag: Audio Media Digital