Drei Kriminalromane

  • von Friedrich Dürrenmatt
  • Sprecher: Hans Korte
  • 12 Std. 3 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Drei Kriminalromane, drei Mal Meistersprecher Hans Korte. In "Der Verdacht" liegt Kommissär Bärlach im Krankenhaus und liest dort in der Zeitschrift "Life" einen Artikel über den berüchtigten Nazi-Arzt Nehle, der im KZ Stutthof ohne Narkose operierte. Der Mann auf dem Foto kommt ihm unheimlich bekannt vor. In "Der Richter und sein Henker" bereits todkrank, bleibt Kommissär Bärlach nicht viel Zeit, seinen ewigen Gegenspieler, den Meisterverbrecher Gastmann, zu überführen. Doch ein Mord (den nicht Gastmann begangen hat) scheint eine Möglichkeit zu bieten ...
"Das Versprechen" behandelt ein ganz anderes Thema von jedoch trauriger Aktualität: Sexualverbrechen an Kindern. Verbissen ist hier Kommissär Matthäi auf der Jagd nach einem Kindermörder. Um ihn zur Strecke zu bringen, scheut er keine Gefahr. Enthalten sind die Kriminalromane:


Der Verdacht
Der Richter und sein Henker
Das Versprechen

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Obwohl schon einmal vor vielen Jahren gelesen, ..

... und damit nicht wirklich neu für mich, sind diese drei Kriminalstücke immer wieder exzeptionell! Dürrenmatt schrieb Krimis der unkonventionellen Art, und Hans Korte liest sie in einem Stil, der - wie die Schweiz insgesamt - eher bedächtig (und damit vollkommen richtig) daherkommt. War übrigens eine Empfehlung eines total begeisterten Freundes, der so recht hatte, als er meinte, schon wegen Korte müsse ich dieses Hörbuch erwerben!
Lesen Sie weiter...

- Rüdiger

Verstaubt aber gut

Hans Korte liest schnodderig alt, atmosphärisch, authentisch, wie aus einer anderen Zeit. So sind auch die Krimis von Dürrenmatt. Beide passen super zusammen. Nicht der letzte Schrei, sondern verstaubte Klassiker einer anderen Generation. Wer kennt denn noch den Krimi mit Heinz Rühmann und Gert Fröbe: "Es geschah am hellichten Tag“? Die Vorlage bietet „Das Versprechen“ von Dürrenmatt. Als Kind hab ich mich vor der Schwarz-Weiss-Glotze gegruselt. Heute haut das womöglich keinen mehr um in dieser Aufmachung aber ich fand es eine willkommene Abwechslung und bei 3 Krimis für ein Guthaben hat man immer mal was für Zwischendurch. Mir hat`s gefallen und so empfehle ich es gerne weiter.
Lesen Sie weiter...

- Udolix

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 23.11.2011
  • Verlag: Diogenes Verlag AG