Faust

  • von Johann Wolfgang von Goethe
  • Sprecher: Jürgen Goslar
  • 1 Std. 30 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Der Faust - sicherlich Goethes berühmtestes Werk. Es ist die Geschichte eines Gelehrten, der sich dem Teufel verschreibt, damit dieser ihn aus seiner tiefen Verzweiflung befreien möge. Mephisto macht sich ans Werk, Faust trifft das Mädchen Margarethe - und die Tragödie nimmt ihren Lauf.

Goethe las den Faust 1775 am Hof zu Weimar an einem Nachmittag vor, alle Rollen übernehmend. Das Resultat: "Die Herzoginnen waren gewaltig gerührt!"

Für diese Aufnahme hat Jürgen Goslar ebenfalls alle Rollen des Faust gesprochen. Wie Goethe hat auch Goslar eine natürliche Einschränkung im Sprechen weiblicher Rollen. Das Werk wurde an einem Stück gelesen und aufgenommen. Goslar durchdringt die Charaktere, macht sie sich zu eigen und gibt ihnen Stimme. Wir erleben hier nicht nur größte Sprechkunst, wir erleben die Inszenierung eines Theaterstücks - im Kopf des Hörers. Unübertrefflich!

Inhalt:

1. Titel;
2. Zueignung;
3. Prolog im Himmel;
4. Nacht;
5. Studierzimmer I;
6. Vor dem Tor;
7. Studierzimmer II;
8. Studierzimmer III;
9. Mephisto in Fausts Kleide;
10. Hexenküche;
11. Straße I;
12. Abend;
13. Spaziergang;
14. Straße II;
15. Bei Frau Marthe;
16. Wald und Höhle;
17. Gretchens Stube;
18. Marthens Garten;
19. Am Brunnen;
20. Zwinger;
21. Nacht;
22. Dom;
23. Walpurgisnacht;
24. Trüber Tag, Feld;
25. Kerker

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Gut geeignet um einen ersten Eindruck zu gewinnen

Natürlich kann man den Faust nicht in eineinhalb Stunden hineinquetschen. Um einen ersten Eindruck dieses Klassikers zu gewinnen, finde ich dieses Hörbuch aber doch ganz gut geeignet. Auch wenn die Geschichte durch die Kürzungen doch etwas zerrissen ist, sind die wichtigsten Szenen - und damit natürlich auch viele der berühmten Zitate - dabei. Sowohl die Tragik als auch der hintergründige Humor lassen sich gut erahnen.

Ideal wäre es gewesen, zwischendurch jeweils einen kurzen Abriss der weggelassenen Teile zu geben, um die Zusammenhänge besser erfassen zu können.

Jürgen Goslar als Sprecher macht seine Sache recht gut; er spricht die Figuren abwechslungsreich und nur ab und zu ein wenig übertrieben.
So ungefähr jedenfalls würde ich es mir vorstellen, wenn jemand in den 1950er/1960er Jahren den Faust rezitiert hätte. Damit meine ich aber nicht die Tonqualität dieser Aufnahme, denn die ist völlig in Ordnung.

Die Geschichte selbst zu bewerten, wäre natürlich vermessen. Daher bekommt der Klassiker der Klassiker die vollen 5 Sterne.
Lesen Sie weiter...

- Tastenmonster

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 16.04.2014
  • Verlag: ZYX Music