Hänsel und Gretel (Oper erzählt als Hörspiel mit Musik)

  • von Engelbert Humperdinck
  • Sprecher: Luca Zamperoni, Thomas Hof, Marina Mehlinger
  • 1 Std. 8 Min.
  • Hörspiel

Beschreibung

Die Geschwister Hänsel und Gretel werden von ihrer Mutter zur Strafe für ihre Albernheit und ihren mangelnden Fleiß in den Wald geschickt, um Beeren für das Abendessen zu pflücken. Beide verlaufen sich in der Dunkelheit und landen schließlich vor dem Haus einer hässlichen, unheimlichen Hexe. Sie verzaubert die beiden Kinder und will sie später braten und aufessen. Nur mit einer List können sich Hänsel und Gretel retten und die böse Alte in ihren eigenen Ofen stoßen. Der Todesgefahr entronnen werden die Kinder von ihren Eltern aufgelesen, die voller Angst bereits im Wald nach ihnen gesucht haben. Glücklich fällt sich die Familie in die Arme. Hänsel und Gretel - erzählt als Hörspiel mit berühmten Melodien und Arien. Humperdincks märchenhafte Oper "Hänsel und Gretel" wird mit großartigen Schauspielerstimmen, effektvollen Geräuschen und reichlich Original-Opern-Musik erzählt. Vor jedem Akt erfolgt eine interessante Einführung und man erfährt einiges über Leben und Werk von Engelbert Humperdinck (1854 - 1921).

weiterlesen

Kritikerstimmen

Selten werden Opern so kompakt, kurzweilig und stimmungsvoll präsentiert ...
-- Börsenblatt des Deutschen Buchhandels

[...] genialer Coup gelungen, der nicht nur von Kindern begeistert aufgenommen wird, sondern auch bei Erwachsenen großen Anklang findet ...
-- literaturmarkt.info

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Tolle Idee, schlechte Musik

Dieses Hörspiel ist wirklich gut umgesetzt und gemacht. Allerdings muss man sagen, dass die Handlung des Hörspiels eben leider NICHT die wirkliche Handlung der Oper wiederspiegelt. Für die Reihe Oper als Hörspiel wäre es doch schöner, wenn man sich an das Libretto der Oper auch hält.
Vielleicht geht es mir als Berufsmusiker (Sänger) nur so, aber bei diesem Hörbuch ist die Auswahl der musikalischen Aufnahme einfach grauenhaft. Insbesondere die Sängerin der Gretel ist nicht zu ertragen, sodass ich oft vorspulen musste.

Alles in allem finde ich jedoch die Idee, Oper als Hörspiel mit der entsprechenden Musik zu machen, sehr gut und nach meinen Erfahrungen mit "Tristan und Isolde" und "Zauberflöte" werde mir sicher auch weitere Hörbücher dieser Serie laden.
Lesen Sie weiter...

- Kay

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 20.09.2012
  • Verlag: Amor Verlag