Heiligenstädter Testament

  • von Ludwig van Beethoven
  • Sprecher: Attila Hörbiger
  • 0 Std. 24 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Das Heiligenstädter Testament ist ein Brief, in dem der Komponist Ludwig van Beethoven (1770-1827) seine Verzweiflung über seine immer stärker werdende Gehörlosigkeit ausdrückte. Beethoven war im Herbst 1802 zu einem Kuraufenthalt in Heiligenstadt. Er lebte in der ehemaligen Herrengasse 6 (heute Probusgasse 6), wo er an Klavierwerken arbeitete. Dort schrieb der erst 31- Jährige auch einen nie abgeschickten Brief an seine Brüder, in dem er in drastischen Formulierungen die Sorge und den Pessimismus um sein immer schlechter werdendes Gehör und sogar Suizidgedanken beschreibt.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Die Hälfte der Zeit Musik

Dieses Hörbuch ist kurz, und es war auch nicht teuer. Trotzdem empfinde ich es als Betrug, wenn ich mich auf einen Text von Beethoven einstelle, mich darauf freue und dann die Hälfte der Zeit von ohnehin nur 24 Minuten mit Musik gefüllt wird. Ich liebe die Musik Beethovens, aber hier wollte ich ein Hörbuch mit Text haben. Musik hole ich mir auf andere Weise.

Ich kann diese Hörbuch leider nicht empfehlen!
Lesen Sie weiter...

- Coco

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 26.07.2010
  • Verlag: Preiser Records