Homo Faber

  • von Max Frisch
  • Sprecher: Felix von Manteuffel
  • 7 Std. 25 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Das geregelte Leben des Schweizer Ingenieurs Walter Faber gerät nach und nach aus den Fugen: Auf einer Schiffsreise verliebt er sich in die junge Sabeth. Zu seiner Verblüffung erfährt er, dass sie die Tochter seiner Jugendliebe Hanna ist, die er - von ihm schwanger -, verlassen hatte. Was er nicht weiß: Hanna hat das gemeinsame Kind nicht wie vereinbart abgetrieben...

weiterlesen

Beschreibung von Audible

Was ist Leben? Betrachtungen zur menschlichen MaschineFür den Protagonisten Walter Faber ist alles geregelt. Als "schaffender Mensch" und Ingenieur ist er rational, geordnet, geradlinig. Als das Leben jedoch andere Pläne mit ihm hat, muss Faber erkennen, dass der Mensch nicht wie eine Maschine funktioniert.
Max Frischs Werk "Homo Faber" von 1957 hat schon viele Generationen von Deutschschülern und Literaturkennern beschäftigt. Seine wahre literarische Meisterschaft zeigt sich, wenn der Hörer daraus erkennt, dass es im Leben viele Irrwege gibt, auf die man sich einstellen muss.
Im ungekürzten Hörbuch gelingt es Sprecher Felix von Manteuffel, die berichtartige Distanziertheit der Geschichte auf zugängliche Art umzusetzen. Damit wird es zu einer Einladung, einen Klassiker der deutschsprachigen Literatur unmittelbar zu erleben.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Frischs bestes Buch

Ich musste dieses Werk als Schüler lesen und habe es naturgemäß überhaupt nicht verstehen und schätzen können. Als Erwachsener dann ein zweites Mal gelesen und schwer begeistert. Die Begeisterung hält auch an nach Felix von Manteuffels exzellenter Lesung an. Ein großartiger Roman, der bleiben wird.
Lesen Sie weiter...

- Christian

Klasssiker des 20. Jahrhunderts

Vater, Mutter und Sohn hatten das als Schullektüre. Die letzte Aufgabe veranlasste uns dazu, sich das Buch nochmal vorlesen zu lassen.
Seinerzeit war ich (als etwa 15jähriger) gelangweilt und musste mich bis zum Ende quälen, so erging es auch meinem 15jährigen Sohn. Rund 40 Jahre später fand ich das Buch wesentlich interessanter und spannender, meine jüngere Frau ebenfalls. Offenbar trennt das Buch hart zwischen den Generationen. Vieles aus der Zeit der frühen 50er Jahre verstehen die Jüngeren einfach auch nicht mehr.
Lesen Sie weiter...

- HJ aus FR

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 27.07.2009
  • Verlag: Der Hörverlag