Immer sind die Männer schuld

  • von Stefan Heym
  • Sprecher: Gustl Weishappel
  • 2 Std. 30 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Das letzte Buch des vor einem Jahr verstorbenen Autoren, der zu den erfolgreichsten deutschen Schriftstellern des 20. Jahrhunderts gehört. Wieder erzählt er, wie in seinem Bestseller "Immer sind die Weiber weg" skurrile, warmherzige und kauzige Geschichten, die ihn als vortrefflichen Beobachter ausweisen. Die Geschichten entstanden zunächst für seine Frau Inge, sie sind aber ein echtes Lesevergnügen für alle, die Spaß an guten Geschichten haben und vor allem auch Stefan Heyms jüdischen Humor zu schätzen wissen. Stefan Heym, der im April 2003 90 Jahre alt geworden wäre, wird mit diesem Hörbuch als einer der tiefgründigsten und unterhaltsamsten Autoren Deutschlands gewürdigt.

weiterlesen

Kritikerstimmen

Gelegentlich ist das Geraschel der Manuskriptseiten zu vernehmen. Aber ganz schnell wird es doch sehr gemütlich, dieses Flüchtige, Verwischte, Knorrige, denn es passt zu den kleinen Geschichten, die Stefan Heym seiner Frau Inge gelegentlich geschenkt hat.
-- Süddeutsche Zeitung, 2.5.2003

Gustl Weishappel liest erfrischend unprätentiös Heyms Geschlechtergedanken - eine sehr schöne, froh machende Aufnahme!
-- Niederösterreichische Nachrichten, 7.5.2003

Hörvergnügen. Skurril, warmherzig und kauzig sind die Geschlechtergedanken on Stefan Heym.
-- Super TV, 18.6.2003

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Für diesen Titel gibt es noch keine Hörerrezensionen.

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 04.10.2004
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland