Inhaltsangabe

1894 entstand diese wunderbare Gesellschaftssatire, die nun in einer Neuübersetzung von Heikko Deutschmann ungekürzt gelesen wird. Twain kolloriert das Leben in dem kleinen Städtchen Dawson's Landing mit seiner unvergleichlichen Art des Sprachwitzes und seinem spitzfedrigen Humor.
(c)+(p) 2010 Lübbe Audio
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 13,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 13,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kundenrezensionen

Hilfreichste
4 out of 5 stars
Von Matthias Am hilfreichsten 16.10.2011

Nebenwerk mit großen Momenten

Twain hat einige großartige Romane gerschrieben. Dieser gehört nicht dazu. Twain war immer ein meister der kurzen Form - auch große romane wie huckleberry finn fallen bei näherem Hinsehen in kleine Einzelepisoden auseinander. Hier in Knallkopf Wilson wird der Versuch gemacht, dieses Episodenhafte zu überwinden, indem alle Figuren eng miteinander verknüpft werden. Das gelingt nur teilweise.
Immerhin läuft das ganze am Ende auf einen anderthalbstündigen großartigen Showdown hinaus - für den sich das Durchhalten lohnt. Gerichtsszenen konnte Twain wie kaum ein anderer Romancier seiner Zeit schreiben, und auch hier beweist er das.
Ansonsten sind noch zwei Dinge bemerkenswert - zum einen ist dies einer der bittersten Romane zum Thema Rassendiskriminierung und Fremdenhaß, die ich kenne - und das, obwohl das buch über hundert Jahre alt bist. Zum andern hat das Beiwerk zum Roman den roman selbst überlebt - die Gedanken, die den Kapiteln vorangehen, gehören zu den witzigsten englischen Aphorismen der Literaturgeschichte - auf diesem Niveau schreibt nur noch Oscar wilde.
Heiko Deutschmann liest toll, aber manchmal etwas laut - eine sehr polternde Art der Interpretation. Aber irgendwie paßt das zu Twains sarkastischem Stil, der auch hier wie immer über schwächere Passagen hinweghilft.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

5 out of 5 stars
Von Amazon Kunde Am hilfreichsten 21.02.2011

Phantastisch gelesen!

Wer die Lust Mark Twains zur feinen Satire zu schätzen weiss kommt voll und ganz auf seine Kosten. Die Story ist zwar etwas dünne, aber darum geht es auch nicht hauptsächlich. Der Sprecher gibt dem Ganzen noch den letzten Schliff, das ist ganz große Vorlese-Kunst. Ein Hörvergnügen!

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen