Professor Unrat

  • von Heinrich Mann
  • Sprecher: Dieter Mann
  • 7 Std. 58 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

In der Enge einer norddeutschen Kleinstadt hat Studienprofessor Raat, von Schülern und Kollegen heimlich nur Unrat genannt, dem Schüler, dem spottenden, aufrührerischen Subjekt, den Kampf angesagt. Unrats gesamtes Denken und Handeln ist von der Aufrechterhaltung des herrschenden Machtgefüges bestimmt, im Großen wie im Kleinen. Der Widerstand der Schüler erscheint ihm wie gesellschaftlicher Aufruhr.
Als er erfährt, dass einige seiner schlimmsten Feinde in einem zwielichtigen Lokal mit der Barfußtänzerin Rosa Fröhlich verkehren, sieht er eine Möglichkeit, sie endgültig "hineinzulegen". Doch nach und nach erliegt Unrat selbst den Reizen der Dame und muss erkennen, dass nicht die Schüler sein eigentliches Problem sind, sondern die Bigotterie der bürgerlichen Gesellschaft, deren Opfer er wird...Heinrich Manns 1905 erschienener Roman Professor Unrat ist eine deutliche Kritik an der Scheinheiligkeit und Dekadenz des wilhelminischen Bürgertums. Der sprachliche Witz und die feine Zeichnung der Charaktere haben Manns Satire zu einem zeitlosen Klassiker gemacht. Der Roman wurde 1931 mit Marlene Dietrich unter dem Titel "Der blaue Engel" verfilmt.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Einfach Klasse

Die Aktualität dieses Meisterwerkes dürfte selbst von berufsmäßigen Ignoranten und Wegguckern unserer modernen Gesellschaft kaum bestritten werden.
Nach den erlebnisreichen Stunden in schönstem Deutsch fragt man sich ganz erstaunt, wie Mann denn so ohne students, scoolmanagement, teaching materials... zurecht gekommen ist! Sollte man sich hier eventuell doch mal ein Beispiel nehmen?!
Einen ganz besonderen Dank an Dieter Mann für seine einfühlsame und ausdrucksstarke Lesung, so machen Hörbücher so richtig Spaß.
Lesen Sie weiter...

- peter0pf9

Dieter Manns Sternstunde

Heinrich Manns Humor ist nicht jedermanns Sache. Ich finde immer, es gibt in seinen wichtigen Büchern keinerlei Verbindlichkeiten, keine einizige völlig sympathische Figur, das macht es schwer, ihn zu lieben, man könnte sich vorstellen, daß die ganz bösen Figuren von Stephen King so schreiben würden.
Hier rechnet Mann mit Lübecks Spießern ab, und es fliegen die Fetzen. Ich habe das Buch beim Lesen bewundert, aber nicht geliebt.
Dieter Mann hat es jahre später doch noch geschafft, den roman für mich zu einem Lieblingshörbuch zu machen - bei ihm ist vieles sehr lustig, Unrats umständliche Sprechweise, das Schnippische von Rosa Fröhlich ist deutlich an Marlene Dietrich angelehnt, und jede figur ist leicht zu unterscheiden. Das Ende ist anders als der berühmte Film - allein deswegen lohnt es sich schon, das Hörbuch zu hören. Insgesamt ein Riesenvergnügen. Schade, das es den "Untertan" nicht bei audible gibt, den hätte ich mir nach dem Unrat gern gleich als nächstes runtergeladen.
Lesen Sie weiter...

- Matthias

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 19.10.2005
  • Verlag: Argon Verlag