Sturmhöhe

  • von Emily Brontë
  • Sprecher: Sebastian Blomberg, Jens Wawrczeck, Franziska Wulf
  • 2 Std. 48 Min.
  • Hörspiel

Beschreibung

Liebe, Hass und Tod - auf dem Gutshof Wuthering Heights in Yorkshires düsterer Nebellandschaft spielt sich ein Drama ab. Der junge Heathcliff, einst als Findelkind aus den Elendsvierteln Liverpools gerettet und von den Earnshaws liebevoll aufgenommen, ist unsterblich verliebt in Catherine, Tochter des Hauses und Spielgefährtin seiner Kindheit. Da diese sich trotz ihrer Liebe zu dem jungen Mann entschließt, den sozial besser gestellten Nachbarn Edgar Linton zu heiraten, schwört Heathcliff Rache. Bittere und alles zerstörende Rache... Emily Brontës einziger Roman gehört als eines der außergewöhnlichsten Werke des Viktorianischen Zeitalters längst zum Kanon der Weltliteratur. Mit der Musik von Anne Clark und den Stimmen von Bibiana Beglau, Alexander Fehling und Jule Böwe entsteht ein ergreifendes Hörspiel.
Mit Musik der britischen Sängerin und Songwriterin Anne Clark.

weiterlesen

Kritikerstimmen


[Die Schauspieler] sprechen so frisch, so dreist, so lodernd, gierig, ängstlich und leidenschaftlich, dass wir einen schaurigen Stoff von heute zu hören glauben.
-- Die ZEIT, Literatur

Eine absolute Empfehlung für alle, die Hörspiele und Romane des 19. Jahrhunderts lieben.
-- Westfälische Nachrichten

(...) ein Hörfilm, so dicht wie die Nebel über dem Hochmoor von Yorkshire.
-- Nürnberger Nachrichten

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Emotionales Hörspiel!

Ich bin ein absoluter Fan des Romanes und war zunächst skeptisch, ob es ein gutes Hörspiel zum Buch geben kann. Ich wurde positiv überrascht. Es macht Spaß zuzuhören, es ist spannend und machte meine bisherige Vorstellung der Figuren nicht zunichte. WUNDERBAR!
Lesen Sie weiter...

- Enrico

Nicht ganz mein Geschmack

Nachdem ich schon sehr viele Hörbücher gehört habe, in denen Bezug auf Sturmhöhe von Emily Brontë genommen wurde, habe ich mir nun auch endlich dieses Hörbuch zu Gemüte geführt. Allerdings in der Hörspiel-Version. Worum ich sehr froh bin. Denn hier ist der “Schmacht- und Schnulzfaktor” doch recht zurück gefahren. Übrig bleibt die Geschichte an sich, die ich ganz nett fand. Warum dieses Buch allerdings solch ein enormer Erfolg ist, wird mir ein ewiges Rätsel bleiben – aber die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Ein Glück.

Das Hörspiel an sich fand ich sehr gut gemacht und mit den Sprechern auch toll besetzt. Nur die Musik hat mir nicht so gut gefallen. Das Klavier war zwar toll aber den Gesang – oder besser gesagt: Sprechgesang – fand ich nicht so gut.
Lesen Sie weiter...

- Pingu1000

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 25.01.2013
  • Verlag: Der Hörverlag