Ut mine Stromtid

  • von Fritz Reuter
  • Sprecher: Hans Jochim Schmidt
  • 31 Std. 45 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Ut mine Stromtid ist der berühmteste Roman Fritz Reuters (1810-1874), wohl auch der bekannteste plattdeutsche Roman überhaupt. Unvergesslich ist vor allem die Figur des Entspekters Bräsig mit seiner Mischung aus Hoch- und Plattdeutsch, durchsetzt mit verballhornten Fremdwörtern. Der bedeutendste niederdeutsche Klassiker spielt im Mecklenburg des beginnenden 19. Jahrhunderts. Blickt man auf Reuters Schaffen, so lässt sich erkennen, dass sein Meisterwerk "Ut mine Stromtid" das Ergebnis eines Reifungsprozesses ist, dass hier nun die Summe seiner persönlichen Erlebnisse und künstlerischen Erfahrungen gezogen wird. Reuters frische, behäbige und zuweilen auch drastische Naivität hat diesem großen Roman, lesenwert wie eh, viel Lob und viele Freunde eingebracht, es ist sein "sinnlichstes und bestes" Werk.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Viel besser als selbst lesen ...

Wer sich dazu entschließt, sich Fritz Reuters Ut mine Stromtid vorlesen zu lassen, ohne daß ihm der Mecklenburger Dialekt geläufig ist, muß erst einmal etwas Geduld aufbringen, um sich einzuhören. Diese Geduld wird aber reich belohnt, und man kommt zu dem Schluß, daß man sich Reuter unbedingt vorlesen lassen muß. Der Dialekt an sich, das Sprachtempo, die erzeugte Stimmung durch die äußerst authentische Stimme macht das Hörbuch zu einer großen Freude. Die Dialoge: Ein Kabinettstück nach dem anderen, die die liebevolle Zuneigung des Autors zu den handelnden Personen seines Romanes zeigen. Eine Steigerung wäre noch, anschließend den Roman selbst laut zu lesen - Annäherung an einen heutzutage selten gehörten Dialekt und wahrscheinlich auch an das besondere Lebensgefühl, das damit verbunden sein muß, diesen Dialekt zu sprechen. Das habe ich bis jetzt nicht geschafft.
Ich würde mir wünschen, daß sich viele Hörbuchfreunde auf dieses Angebot einlassen und Fritz Reuter (neu) entdecken.
Lesen Sie weiter...

- Friedeman Schulze

Endlich mal wieder Mecklenbörger Platt hören....

ist seit den Tagen des Vorlesens meiner Grossmutter vor fast 60 Jahren ein grandioses Mich-Erinnern an eine andere Sprachwelt, die sie mir eröffnet hat.
Ein wahres Erlebnis, sehr gut und plastisch in verschiedenen Personen dargebracht, eine wahre Freude für mich und besser als Dörchläuchting....
Und mein erstes Hörbuch überhaupt.
Lesen Sie weiter...

- Christian K. Doebel

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 25.02.2010
  • Verlag: Vorleser Schmidt Hörbuchverlag