Von der Erde zum Mond

  • von Jules Verne
  • Sprecher: Oliver Rohrbeck
  • 5 Std. 58 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

"Es ist keiner unter Ihnen, wackere Collegen, der nicht den Mond gesehen, oder mindestens von ihm sprechen gehört hätte. Vielleicht ist's uns vorbehalten, für diese unbekannte Welt die Rolle des Columbus zu spielen. Unterstützen Sie mich mit allen Kräften, so will ich Sie führen, diese Eroberung zu machen. Ich habe die Frage unter allen Gesichtspunkten betrachtet und aus meinen unbestreitbaren Berechnungen ergibt sich, daß jedes Geschoß, das mit einer anfänglichen Geschwindigkeit von zwölftausend Yards in der Secunde in der Richtung nach dem Mond hin abgeschleudert wird, nothwendig dort anlangen muß. Ich habe daher die Ehre, meine wackeren Collegen, Ihnen dieses kleine Experiment vorzuschlagen!"

weiterlesen

Kritikerstimmen



Der Text ist spannend bis zum Ende und zeigt erstaunliche Parallelen zur Mondlandung im Jahre 1969.
-- Ostthüringer Zeitung

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Leider nur der erste Teil

Leider nur der erste Teil.

Tja, ein typischer Verne. Spannend geschrieben, teilweise, jedenfalls aus heutiger Sicht, albern und von Political Correctness keine Spur. Spaß macht es aber, woran die schöne alte Übersetzung und die großartige Lesung einen großen Anteil hat.

Ich würde mich auch über die Fortsetzung “Reise um den Mond” in der gleichen Übersetzung und mit dem gleichen Sprecher freuen. Mit der Ausgabe, die gerade im Angebot ist, kann ich mich nicht so recht anfreunden.
Lesen Sie weiter...

- Saarpirat

Bumm! Volltreffer!

Erstmal die Warnung an alle, die denken, hier gehts zum Mond - das ist der erste Teil eines Zweiteilers. Der zweite Teil "Reise um den Mond" schildert erst die Fahrt dorthin (Macht ihr den auch noch mit Olli Rohrbeck? Bittebitte audible...) Hier wird erzählt, wie alles begann, von der Planung bis zum Abflug.
Das Buch ist mit viel Witz geschrieben, mit vielen Seitenhieben auf den Chauvinismus und die Fortschrittsgläubigkeit der Amerikaner. Und diesmal nerven auch die vielen Theoretischen Auslassungen Vernes nicht - ich fands sehr interessant, was das 19. Jahrhundert über Mond, Raumfahrt und Aliens wußte oder dachte.
Die Idee ist natürlich so absurd, dass sogar Jaques Offenbach sie für eine Operette geklaut hat: Die Mondsonde mit Hilde einer gigantischen Kanone hochzuschießen.
(Übrigens - sehr hübsch, dass in dem Roman Vernes Spin-Off-Roman "Kein Durcheinander" kurz erwähnt wird, wo die Amerikaner versuchen, die Erdachse zu verschieben.)
Schrullige Figuren, abstruse Theorien, barocke Spracheskapaden - genau das Richtige für Oliver Rohrbeck! Das ist - im wörtlichen Sinne - ein Volltreffer. Wär schön, mehr vom Gun-Club zu hören.
Lesen Sie weiter...

- Matthias

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 06.02.2014
  • Verlag: Audible GmbH