Wälsungenblut

  • von Thomas Mann
  • Sprecher: Martina Gedeck
  • 1 Std. 17 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Die Zwillinge Siegmund und Sieglinde sind eng verbunden und genießen das süße Nichtstun, das ihnen der Reichtum ihrer Eltern ermöglicht. Doch als die Schwester heiraten soll, scheint die Nähe zwischen den Geschwistern in Gefahr. Der Bruder erbittet als einen letzten gemeinsamen Abend den Besuch von Richard Wagners "Walküre". In dem in Liebe vereinten Geschwisterpaar auf der Bühne glauben sie ein Spiegelbild ihrer selbst zu erkennen. Aufgewühlt und stärker als zuvor auf sich bezogen, gipfelt der Abend in einer gemeinsam verbrachten Nacht.

Martina Gedeck liest die berühmte Novelle Manns von Schein und Sein, von Luxus und Verfall, mit intimer Intensität.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Martina Gedeck und das Wälsungenblut

Über die literarische Bedeutung, die literarische Qualität und nicht zuletzt den feinen Thomas Mann'schen Humor, seine Ironie, oft Selbstironie, erübrigt sich jede weitere Aussage. Es gibt zwei Gruppen von TM Lesern: Solche, die ihn verstehen, und solche, die ihn nie verstehen werden. Unter Umständen gehört Martina Gedeck zu letzterer. Sie liest Wälsungenblut als gehöre sie zu dieser Gruppe, oder sie ist ein Amateur oder jemand ohne (Vor-) Leseerfahrung. Oder sie versucht, leider vergebens, einige der hervorragenden Vorleserinnen James Joyces Ulysses nachzuahmen, was nicht gelingen will. Es gibt bessere Lesungen von Wälsungenblut. Es ist schade - ich kann mir Wälsungenblut sehr gut von einer weiblichen Stimme gelesen vorstellen, So wird es eines der wenigen audible Hörbücher sein, die ich schweren Herzens zurückgebe, leider. Will Quadfliegs Lesung ist besser, wenn auch weit davon entfernt, optimal zu sein.
Lesen Sie weiter...

- Wolfgang Mann

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 14.09.2017
  • Verlag: Der Audio Verlag