Das Testament

  • von Thomas Dellenbusch
  • Sprecher: Thomas Dellenbusch
  • 1 Std. 38 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Martha Vadeva führt ein geruhsames Leben in Rom. Eines Tages wird die 62-jährige Boutique-Besitzerin von einer schwedischen Anwaltskanzlei kontaktiert. Ihr stünde ein größeres Erbe zu, teilt man ihr mit. Martha kann sich nicht erklären, warum oder von wem dieses Erbe sein soll. Als sie sich auf ein persönliches Treffen mit den Schweden einlässt, wird sie mit einer Vergangenheit konfrontiert, die sie längst hinter sich gelassen zu haben glaubte...

weiterlesen

Kritikerstimmen


Wie ein Kurzausflug für die Seele.
-- Lovelybooks

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Unterhaltsame kurze nicht Kurzgeschichte

Welcher Moment von Das Testament ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Die Geschichte ist rund und gerade, wenn man denkt, man könne das Ende vorhersehen, schleicht sich noch eine überraschende Sichtweise ein.


Welche Figur hat Thomas Dellenbusch Ihrer Meinung nach am besten interpretiert?

Das Problem ist, die überzeugenste Person, ist der Verstorbene, obwohl oder gerade weil man ihn nur aus seinen vergangenen Taten und Worten einordnen kann. Die lebenden Personen sind wie im echten Leben immer mal überraschend und auch mal etwas verbohrt (die Hauptperson braucht ein wenig, bis sie die Situation einordnet, was aber emotional verständlich ist).


Hat dieses Hörbuch Sie emotional stark bewegt? Mussten Sie laut z.B. lachen, weinen, zweifeln, etc.?

Da ich es nebenbei gehört habe, weniger als bei konzentriertem Hören. Die Stimme des Sprechers ist sehr angenehm.


Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Ich schätze den Schluß des Hörbuches können Menschen mit tiefergehenden Lebenserfahrungen eher nachvollziehen, ebenso Menschen, die auch Gedanken außerhalb der reinen Logik und der Naturgesetze mögen.

Lesen Sie weiter...

- Kathrin Schröder

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 18.05.2015
  • Verlag: KopfKino-Verlag