Das falsche Urteil (Kommissar Van Veeteren 3) : Kommissar Van Veeteren

  • von Håkan Nesser
  • Sprecher: Max Moor
  • Serie: Kommissar Van Veeteren
  • 7 Std. 36 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

An einem sonnigen Augusttag wird ein Mann aus dem Gefängnis entlassen. An einem regnerischen Apriltag finden spielende Kinder seine Leiche. Daß es sich bei dem Toten um Leopold Verhaven handelt, wird erst nach einiger Zeit klar, da der verstümmelten Leiche Kopf, Beine und Füße fehlen. Wer könnte ein Interesse daran haben, diesen Doppelmörder, der 24 Jahre im Gefängnis verbracht hat, umzubringen? Kommissar Van Veeteren rollt den Fall erneut auf. Verhaven war ein Starsprinter, bevor er ins Gefängnis mußte, weil er angeblich zwei seiner Geliebten getötet hatte. Er hat diese Morde allerdings nie gestanden und zeitlebens seine Unschuld beteuert. Wurde er getötet, weil jemand fand, er sei noch nicht gestraft genug? Oder fürchtete jemand Verhavens Rache? Van Veeteren beschleicht ein furchtbarer Verdacht: Hat Verhaven die Wahrheit gesagt, und war er wirklich unschuldig?
"Das falsche Urteil" ("Återkomsten", 1995) ist der dritte Roman aus Håkan Nessers Krimi-Reihe um Kommissar Van Veeteren.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Ein typischer Nesser

Für alle Leser/Hörer, die die Krimis von Nesser mögen, wird auch dieser keine Enttäuschung sein. In bewährter Manier, weiß Nesser, die Spannung aufrechtzuerhalten und ein interessantes Konstrukt um Mord, Justiz und Vergeltung zu kreieren. Im Gegensatz zu einem meiner Vorredner kann ich die Kritik am Sprecher ganz und gar nicht nachvollziehen.
Lesen Sie weiter...

- frankfurt128

Guter, teils humoriger Krimi, aber gewöhnungsbedürftig gesprochen

Sehr guter Nesser-Krimi mit teils humorigen Stellen, allerdings etwas gewöhnungsbedürftig gesprochen. Ich habe zuvor "Die Frau mit dem Muttermal" gehört, der schlicht vorgelesen wurde. Daher finde ich die Art und Weise, wie Dieter Moor "Das falsche Urteil" liest, etwas anstrengend: Im Versuch, abwechslungsreich zu lesen, werden den einzelnen Charakteren Stimmen zugewiesen, die nicht zu meiner Vorstellung der Personen passen. Z. T. klingen sie etwas sehr dümmlich oder arg grummelig (Van Veeteren insbesondere). Außerdem, aber das mag meine subjektive Einstellung dazu sein, finde ich Moors leicht österreichischen Einschlag völlig unpassend bei einem Buch, das zwar in einem fiktiven Land spielt, aber schon einen niederländischen bzw. skandinavischen Eindruck vermittelt.
Lesen Sie weiter...

- annicookie

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 27.09.2006
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland