Das glühende Grab (Dóra Guðmundsdóttir 3) : Dóra Guðmundsdóttir

  • von Yrsa Sigurðardóttir
  • Sprecher: Christiane Marx
  • Serie: Dóra Guðmundsdóttir
  • 11 Std. 6 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Der dritte Fall von Dóra Guðmundsdóttir:

Auf den isländischen Westmännerinseln werden bei Ausgrabungen drei Leichen und ein abgetrennter Kopf gefunden. Sie liegen im Keller des Elternhauses von Markús Magnússon, das bei einem Vulkanausbruch vor mehr als dreißig Jahren verschüttet wurde. Da Markús mit Hilfe seiner Anwältin Dóra die Ausgrabung unbedingt verhindern wollte, steht er plötzlich unter Mordverdacht: Hat er als Jugendlicher drei Menschen getötet und verstümmelt? Rechtsanwältin Dóra glaubt an Markús' Unschuld und will herausfinden, was wirklich geschehen ist. Doch dann wird eine weitere Leiche entdeckt...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Eine Sympathische Ermittlerin

Was hat Ihnen das Hörerlebnis von Das glühende Grab besonders unterhaltsam gemacht?

Die Entscheidung für diese Islandkrimireihe habe ich noch nicht bereut. Ebenso wie beim Vorgänger "Das gefrorene Licht" wird hier eine spannende Geschichte mit absolut Sympathischen Protagonisten erzählt. Die Anwältin Dora mit Ihren familiären (und hin und wieder sehr amüsanten) Problemen wachsen einem schnell ans Herz. Die Spannung hält quasi bis zum letzten Satz an. Zum Inhalt will ich hier nicht viel schreiben, alles wichtige ist bereits in der obigen Beschreibung gesagt. Eines noch: Die Stimme der Sprecherin Christine Marx paßt meines Erachtens wunderbar zum Charakter der Dora. Warm, energisch aber auch verletzlich. Was bei einigen Sprechern mehr schlecht als recht gelingt, schafft sie spielend: Die verschiedenen Stimmen der unterschiedlichen Charaktere zu gestalten ohne unglaubwürdig zu klingen. Ich freue mich schon auf die nächste Autofahrt!


Lesen Sie weiter...

- Plyghos

Ein verschüttetes Grab und seine Leichen

Immer, wenn ich mich für ein Hörbuch anstelle des Buches entscheide, dann tue ich das entweder, weil ich das gedruckte bzw. eBook nicht besitze und/oder mir der Kauf im Gegensatz zu meinem Audible-Abo zu teuer wäre oder weil mir der Sprecher so sehr gefällt, dass ich das Buch lieber höre als zu lesen.

In diesem Fall habe ich mich für das Hörbuch entschieden, weil mich die Sprecherin im zweiten Band der Reihe überraschen konnte, indem sie die isländischen Namen einfach perfekt sprechen kann, während ich nicht einmal annähernd die richtige Aussprache hin bekäme. Dieses Mal hat sie mich allerdings darüber hinaus eher enttäuscht. Mit ihrer glockenhellen Stimme versucht sie dennoch sprachliche Nuancen zu fabrizieren, und das gelingt ihr bei fast allen Personen auch ganz gut, nur Dóra spricht sie mir zu kleinmädchenhaft. Ihre Sekretärin kommt sogar etwas leiernd rüber, und ich bin leider mehrmals mit den Gedanken abgeschweift, so dass ich ein Stück noch einmal hören musste – ein Zeichen dafür, dass es langweilig wurde.

Der Fall ist allerdings auch nicht besonders prickelnd, und obwohl es einige Wendungen gibt und einiges mehr ans Tageslicht kommt, hat mich dieses Hörbuch nicht vom Hocker gerissen.

Für mich war es gutes Mittelmaß, also 06/10 Punkte.
Lesen Sie weiter...

- Sunsy

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 22.05.2014
  • Verlag: Argon Verlag