Das marokkanische Mädchen (Ein Fall für Jacques Ricou)

  • von Ulrich Wickert
  • Sprecher: Ulrich Wickert
  • 7 Std. 31 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Ein malerischer Waldweg unweit von Paris: Hier wird eine marokkanische Familie erschossen in ihrem Auto aufgefunden. Rechter Terror? Fanatische Islamisten? Drogenhandel? Erst sechs Stunden nach der Tat entdeckt die Polizei Kalila, die sechsjährige Tochter, die das Massaker in einem Versteck überlebt hat. Untersuchungsrichter Ricou findet für jedes der naheliegenden Motive Hinweise im Leben des marokkanischen Familienoberhaupts. Doch wie passt der ermordete Radfahrer ins Bild, den man in der Nähe des Tatorts gefunden hat?

weiterlesen

Kritikerstimmen



Krimis, die unserer Zeit, ihren Auswüchsen und Errungenschaften den Spiegel vorhalten. Das ist, was wir lesen wollen.
-- Tilman Krause, Die Welt

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Sehr nahe an der verstecken Realität in Frankreich

Was hat Ihnen das Hörerlebnis von Das marokkanische Mädchen (Ein Fall für Jacques Ricou) besonders unterhaltsam gemacht?

Ulrich Wickert versteht es sehr geschickt in seinen Geschichte die aktuellen Geschehen
in Frankreich mit einzubauen. Einfach herrlich !


Haben Sie vorher schon ein Hörbuch mit Ulrich Wickert gehört? Wie würden Sie beide vergleichen?

Ein Fall für Jacques Ricou ist immer wieder toll anzuhören bzw. zu lesen. Ich warte schon gespannt auf neue Fälle...


Wenn Sie dieses Hörbuch verfilmen könnten wie würde der Slogan dazu lauten?

Ein Fall für Jacques Rico


Lesen Sie weiter...

- Dr. Michael

ein überflüssiges Buch

Wickert bleibt Wickert, auch beim Lesen und man wünscht sich streckenweise mehr Empathie und Begeisterung für seine Figuren. Ein absolut "männliches" Buch, wenn man das denn so nennen darf. Die Geschichte ist wenig glaubwürdig, einzig das Lokalkolorit und die Gossipstorys am Rand machen es erträglich.
Lesen Sie weiter...

- Manuela Groll

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 11.03.2014
  • Verlag: Hoffmann und Campe