Denn die Gier wird euch verderben

  • von Åsa Larsson
  • Sprecher: Victoria Sturm
  • 10 Std. 41 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Eine Frau namens Sol-Britt wird in der Nähe Kirunas mit einer Heugabel grausam ermordet. Zunächst wird ihr Liebhaber verdächtigt. Doch Staatsanwältin Rebecka Martinsson und Polizistin Anna-Maria Mella setzen sich näher mit Sol-Britts Familienverhältnissen auseinander - und stoßen auf verdächtig viele tödliche Unglücksfälle unter den Vorfahren ihrer Familie. Die Spur führt ins Kiruna von 1914: Sol-Britts Großmutter kam damals als junge, bildhübsche Lehrerin mit riesigen Erwartungen in die frisch gegründete Eisenerz-Stadt. Als sie mit dem mächtigsten Mann Kirunas, dem Bergwerksdirektor, eine Liaison eingeht, kann sie ihr Glück kaum fassen. Doch der einflussreiche Mann, von allen nur "König von Lappland" genannt, hat in den politisch unruhigen Zeiten ganz anderes im Sinn, als seiner jungen Liebhaberin eine sichere Zukunft zu bieten...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Für Hundeliebhaber. Ansonsten: guter Durchschnitt

Die Zeitsprünge in dieser Geschichte von Gier und Rachsucht sind zunächst gut umgesetzt, laufen aber leider am Ende nicht dicht genug zusammen, um einen runden Eindruck zu vermitteln. Zu konstruiert erscheint dann die Auflösung der Geschichte, da das Hauptthema "Gier" nicht ausreichend vorbereitet wurde. Dafür erhält man einen schönen Eindruck in das Leben einer Lehrerin Anfang des 20. Jahrhunderts und ebenso in das zweier Frauen in leitenden Positionen der Strafverfolgungsbehörden zur heutigen Zeit. Mit einem fast kindlichen Tonfall, der teilweise etwas oberflächlich wirkt, beschreibt Larsson sehr einfühlsam die Welten der Hauptprotagonisten. Benannter Tonfall ist Geschmackssache, ebenso die zahlreichen Hunde, deren Aktivitäten einen großen Raum einnehmen. Tierfreunde mag genau das besonders begeistern. Dass sich das Krimi-Feeling nicht recht einstellen will, kann auch an der Sprecherin liegen, die das Buch mit angenehmer Stimme aber etwas zu einschläfernder Ruhe präsentiert. Fazit: ein interessanter Erzählstil aber thematisch zu wenig stringent, um ein richtig guter Krimi zu sein.
Lesen Sie weiter...

- Johanna

Sprecherin ein wenig affektiert

Die Geschichte ist gut, die Personen werden deutlich herausgearbeitet, werden vertraut...das Ende ist überraschend, aber nicht konstruiert.
Aber sehr nervend fand ich die affektierte Aussprache der schwedischen Namen. Da wäre es besser gewesen die Namen einfach nur "deutsch" auszusprechen. Wollte die Sprecherin vielleicht damit zeigen, dass sie Schwedisch kann...? Leider hat sie das dann aber nicht stringent durchgezogen, immer wieder rutschte ihr ein "deutsches" Rebecca raus. Der Singsang, mit dem sie die Eigennamen spricht ist schlicht und ergreifend richtig störend.
Lesen Sie weiter...

- Andrea

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 12.11.2012
  • Verlag: Der Hörverlag