Der Mann, der starb wie ein Lachs

  • von Mikael Niemi
  • Sprecher: Gerd Köster
  • 7 Std. 11 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Im schwedischen Tornedal wird ein alter Mann tot aufgefunden. Er wurde auf brutale Weise ermordet: mit einer Fischgabel aufgeschlitzt. Die junge Stockholmer Polizistin Therese Fossnes ist nicht gerade begeistert, als sie damit beauftragt wird, der Sache auf den Grund zu gehen. Doch dann fühlt sie sich ausgerechnet zu dem kauzigen Eigenbrötler Esaias hingezogen, der als dringend tatverdächtig gilt ...

weiterlesen

Kritikerstimmen

Hier zeigt sich dann auch der Mehrwert des Hörbuchs: Man bekommt einen Eindruck davon, wie diese eigentümliche Sprache klingt. Gerd Köster liest die eingestreuten Wörter, als sei auch er einer von denen...
--Galore

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Langweilige Massenware

Als Anhänger von nordischen Krimis war ich von diesem Hörbuch total enttäuscht.
Nach 3 Anläufen hatte ich es endlich gehört. Spannung gleich null, Handlung zäh wie ein Karamelbonbon und das ständige Wechseln zwischen schwedisch und finnisch ist einfach nervig. Dazu kommt dann auch noch das schnelle Ende.
Ich habe mittlerweile das Gefühl, aus dem Norden kommt z.Zt. nur noch Masse statt Klasse. Einzig der Sprecher hat 5 Sterne verdient, aber auch er kann aus Massenware keinen guten Kriminalroman machen.
Lesen Sie weiter...

- Hundefreund.

Spanned

Eigentlich hatte ich das Hörbuch nur wegen dem komischen Titel gekauft. Mir hat die manchmal schwermütige Story gut gefallen, ich fand es meist spannend. Die Charaktere sind gut beschrieben. Jedoch auch hier wie in einigen anderen meiner letzten Käufe - mir hat das Ende nicht gefallen. Ich hätte mir da mehr Detailtreue gewünscht - war mir dann zu knapp.Aber sonst - richtig gut.
Lesen Sie weiter...

- Verena

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 16.06.2008
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland