Der Ripper von Flensburg

  • von Harald Jacobsen
  • Sprecher: Hans-Peter Stoll
  • 6 Std. 46 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

In Flensburg treibt ein Serienmörder sein Unwesen, und das Ermittlerteam unter der Leitung von Hauptkommissarin Sonja Martenson arbeitet fieberhaft an der Aufklärung der Verbrechen. Während die Medien und die Verantwortlichen der Fördestadt den Druck auf die Ermittler erhöhen, weisen sämtliche Verdachtsmomente mehr und mehr auf einen bekannten Flensburger Geschäftsmann hin, dessen Anwältin den Privatdetektiv Manfred Brodersen einschaltet, um die Unschuld ihres Mandanten zu beweisen. Brodersen, ein ehemaliger Bundespolizist, lebt auf einem Schiff und nimmt gelegentlich Aufträge an, um den teuren Unterhalt seines historischen Kutters zu bestreiten. Die Wege des Privatdetektivs kreuzen sich mit den Ermittlungen der Kripobeamten. Manfred Brodersen beschleichen bald Zweifel an der Unschuld seines Klienten. Als Verbindungen zu einer ähnlich gelagerten Mordserie auftauchen, die zu Beginn des Zwanzigsten Jahrhunderts Flensburg heimsuchte, wird alles noch mysteriöser.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Kurzweiliger Krimi

Als Flensburgerin war der Download natürlich Pflicht und ich hatte angenehme Stunden mit dem Krimi. Der Autor hat sich in Flensburg und Umgebung sehr gut umgesehen. Nette Charaktere und etwas spuky, hat Spaß gebracht. Einzig der Sprecher, der insgesamt sehr gut vorgelesen hat, hat mir etwas den Spaß an Manfred verdorben, denn so übertrieben schnackt hier oben niemand, das gehört in andere Regionen.

Eine Fortsetzung würde ich begrüßen.
Lesen Sie weiter...

- Tjadina

Nettes Krimigeschichtchen --- aaber,,,

Auch mir war es " Verpflichtung " den Krimi zu kaufen, da ich bei FL wohne.
Nun diese Geschichte ist nett, .nicht mehr....eben ein Geschichtchen.

Es machte Spaß, in Gedanken, die gut beschriebenen Orte zu verfolgen.
Die Kriminalbeamten sind sehr sympathische Personen und haben Charakter.
Aber -- nun jaaa --- das Mystische -- das musste nicht sein, .
Diese Erscheinung ist für einen Krimi sehr unpassend
und verzichtbar.

Achjaaaa der Sprecher..mmhh
zwar bemüht--aber nicht gut gelungen.
Freddy - nerviger Dialekt - keinesfalls hiesig.--
und das machte diese Figur eher lächerlich.
Schade. (Is dat Szünde! )
Dann vermisste ich kurze Sprechpausen beim Szenenwechsel.

Fazit: ganz nett -kann aber erheblich verbessert werden.
Gern würde ich noch mehr Flensburger Krimis hören..
mit mehr nordischer Pfiffigkeit, "echte" Personen und hiesiger Sprache.
Etwas mehr --Petuh --bitte.


Lesen Sie weiter...

- zillyturm

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 10.08.2012
  • Verlag: Action Verlag