Der Sohn

  • von Jo Nesbø
  • Sprecher: Sascha Rotermund
  • 15 Std. 21 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Sonny ist ein vorbildlicher Gefangener. Er lauscht den Geständnissen seiner Mitgefangenen und vergibt ihnen ihre Sünden. Er wurde sein ganzes Leben lang belogen. Doch dann ändert ein Geständnis alles. Ein Mitgefangener weiß etwas über Sonnys in Ungnade gefallenen Vater. Sonny will Rache. Er muss aus dem Gefängnis fliehen, und die Verantwortlichen sollen für ihre Verbrechen zahlen. Wie hoch der Preis auch sein mag...

weiterlesen

Beschreibung von Audible

Ein selbst ernannter Beichtvater auf einem radikalen RachefeldzugJo Nesbø spielt zu Beginn seines Hörbuchs "Der Sohn" mit den Moralvorstellungen seiner Leser: Wie böse kann ein zweifacher Mörder sein, der sein Leben der Buße verschrieben hat? Denn genau das ist anfänglich der Motor des jungen Sonny Lofthus, der im Hochsicherheitsgefängnis von Oslo seinen Mitgefangenen die Beichte abnimmt.
Als einer seiner Mitgefangenen seine Sünden bei ihm vergeben sehen möchte, erwarten Sonny unangenehme Wahrheiten: Der Beichtende nennt ihm Details um den Selbstmord seines Vaters. Aus Sanftmut wird Hass, aus Vergebung wird Rachsucht - und genau jene ist es, die Sonny zum Ausbruch aus dem Gefängnis verleitet und auf die Suche nach Vergeltung schickt.
Jo Nesbø ist mit "Der Sohn" ein außergewöhnlicher Thriller gelungen, dem der beliebte Sprecher Sascha Rotermund Tempo einhaucht. Immer wieder wird der Zuhörer an die Grenzen seiner Toleranz gebracht und immer wieder taucht die Frage auf: Wie weit darf Rache gehen?

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Budda mit dem Schwert

Ein typischer Nesbo. Nicht nur die Junkielatschen und der Ort des Geschehens erinnern stark an Hary Hole in "die Larve". Wieder geht es um Drogen, wieder um einen Sohn, der dem Zeug verfallen ist und um einen Polizisten der weiß wie schwer es sein kann, dem Leben einen Sinn und einer Sucht den Laufpass zu geben. Irgendwie schafft es DER SOHN aber sich dem Bann des Heroins zu entreißen und Nesbo den Leser in einen zu ziehen, in dem er eine Verwandlung und Mutation vom Junkie zum Rächer schildert oder vor allem durch mehr oder weniger unbeteiligte Figuren schildern lässt und so trotz der Außensicht auf den Protagonisten, Einblicke in sein Innenleben gewährt.

Mit einem Mix aus Nächstenliebe und Kaltblütigkeit weckt der Sohn nicht nur die Sympathien der Osloer Bevölkerung, die es gut findet, hier benutzt Nesbo ein treffendes Oxymoron, wenn der "Buda mit dem Schwert" auf die kriminelle Elite der Stadt losgeht und nicht ruhen will bis auch der letzte auf seiner Liste dran glauben musste, sondern auch die des Lesers.
Und auf der Liste stehen so einige Namen. Bis auf einen asexuellen Hintermann werden diese teilweise leider nur sehr schwach ausgeleuchtet und erfüllen vor allem Klischees. Auch wenn die natürlich irgendwo herkommen müssen, hätte ich mir hier persönlich mehr Konturen gewünscht. Vielleicht hätte vor allem der Zwilling mehr als nur das Aussehen eines großen Mannes verdient. Sei es drum.

Dafür sind die Hauptcharaktere zwar nicht unbedingt glaubwürdig, aber ausreichend gezeichnet. Dem manchmal etwas zu gutgläubigen Protagonisten, der nach 12 Jahren im Gefängnis erst ein Mal herausfinden muss, dass ein Discman schon antiquitäre Eigenschaften besitzt, folgt man GERNE auf seiner Vendetta durch Oslo und Umgebung.

Vor allem die Fahrt, die dieser Thriller mit der Zeit aufnimmt und so dem Leser bzw. Hörer keine Minute lässt, über die eine oder andere Unstimmigkeit nachzudenken, ist es zu verdanken, dass ich das Hörbuch am Stück durchgehört und das Wochenende über (leider) nichts anderes getan habe. Auch wenn mich Nesbo nur selten so hinter das Licht geführt hat, wie er es wahrscheinlich beabsichtigt hatte (deshalb und der anderen genannten Gründe wegen nur 4 Sterne für die Geschichte), fand ich dieses Hörbuch insgesamt sehr gelungen und auch um abschießend zum Sprecher der Geschichte zu kommen, sehr empfehlenswert.
Lesen Sie weiter...

- Alberto

Durchschnitt

Übertriebene Charaktere , lahme Story , sehr durchschaubarer Handlungsstrang , für mich das schlechteste Buch von Jo Nesbø. Da wünsche ich mir Harry Hole zurück .
Lesen Sie weiter...

- Patrick

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 14.11.2014
  • Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH