Der unglückliche Mörder (Kommissar Van Veeteren 7) : Kommissar Van Veeteren

  • von Håkan Nesser
  • Sprecher: Max Moor
  • Serie: Kommissar Van Veeteren
  • 9 Std. 11 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Es ist eine neblige, nasskalte Nacht. Der Regen gießt in Strömen, und der Junge, der am Straßenrand geht, ist kaum zu sehen. Als der Mann den Aufprall hört, ist es bereits zu spät: die Verletzungen des Jungen sind tödlich, und der schwer angetrunkene Fahrer gerät in Panik und macht sich aus dem Staub. Warum sollte er sein ganzes Leben zerstören wegen dieses Unglücksfalls? Sich von seiner Karriere verabschieden? Seine Zukunft aufs Spiel setzen, die auf einmal in leuchtenden Farben vor ihm steht. Gut, es plagen ihn durchaus Gewissensbisse, aber andererseits haben sich gerade in den letzten Tagen erfreuliche Dinge getan: Er ist frisch verliebt, seine Arbeit erfüllt ihn. Warum also sollte er sich stellen? Er kann nicht wissen, dass seine Feigheit schließlich drei weiteren Menschen den Tod bringen wird und seine Vertuschungsmanöver ihn letztlich gründlicher ruinieren werden, als seine Todesfahrt es je gekonnt hätte... Denn schon bald macht er einen entscheidenden Fehler: Diesmal tötet er gezielt - aus reiner Verzweiflung, wenn man so will. Offensichtlich ist er in der Tatnacht beobachtet worden, jedenfalls wird er mit anonymen Briefen bombardiert. Irgendjemand will Geld für sein Schweigen, und so bringt er einen Mann um, den er für den Erpresser hält. Die Polizei sieht zunächst keinen Zusammenhang zwischen der Fahrerflucht und diesem Mord, doch die Aufklärung genießt höchste Priorität: Der Tote ist nämlich Erich Van Veeteren, der "verlorene Sohn" des Kommissars, der wegen Drogendelikten im Gefängnis saß und gerade dabei war, im bürgerlichen Leben wieder Fuß zu fassen. Kommissar Van Veeteren macht sich schreckliche Vorwürfe, sich nicht genügend um ihn gekümmert zu haben. Und er schwört Rache...
"Der unglückliche Mörder" ("Carambole", 1999) ist der siebte Roman aus Håkan Nessers Krimi-Reihe um Kommissar Van Veeteren.
>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung ist ausschließlich im Download erhältlich.

weiterlesen

Kritikerstimmen

Inzwischen hat Nesser seine Fangemeinde erheblich erweitert und wird auch in Deutschland häufig mit dem Etikett 'besser als Mankell' versehen. Nicht ohne Grund, hat er doch mit seinem jüngsten Roman 'Der unglückliche Mörder' Krimi-Maßstäbe gesetzt.
-- Abendzeitung

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Der beste Hakan Nesser!

Nein, es ist nicht mein erster Nesser aber ich denke bisher der Beste. In etwa auf einer Ebene mit Sein letzter Fall und Kim Novak badete nie... Die Geschichte eines normalen Menschen der zum Verbrecher wird und immer tiefer in alles hineinrutscht. Keine Schwarz - Weiss Malerei, der böse Verbrecher und der gute Polizist. Eine ganz andere Spannung wird aufgebaut, man kennt den Mörder aber wie geht es aus zwischen dem Mörder und Erpresser und was hat der gute Van Veeteren damit zu tun. Ein glaubhafter Roman in einer Alltagsumgebung, mal ohne den derzeitig allgegenwärtigen Kirchlichen-Orden-Verschwörungs-Touch. Ein Hörbuch bei dem man nicht aufhören kann immer weiter und weiter und weiter zu hören.
Ein kleiner Kritikpunkt soll nicht unerwähnt bleiben: Holt Dietmar Bär zurück ans Mikro! Er ist der beste Hörbuchsprecher den ich je gehört habe, Dieter Moor ist zumindest für meine Ohren zu 'brummelig'.
Lesen Sie weiter...

- Allgäuerin

(unfähige) Polizei

Das Hörbuch war gut zu hören, dazu trug auch ein Dieter Moor bei, dessen Stimme eigentlich ganz angenehm zu der Geschichte paßte.
Es ist natürlich ein Van Veeteren-Krimi, obwohl er eigentlich nicht die Hauptrolle besaß. Trotzdem kamen die entscheidenen Hinweise von Van Veeteren, was für mich die restliche Polizei als ein wenig dumm und unfähig wirken ließ.
Zudem hat der Author mit einigen Kunstgriffen Einfluß genommen, so z.B. ein Zettel, der erst einige Tage später gefunden wird, obwohl die (unfähige) Polizei die Wohnung zuvor auf dem Kopf gestellt hatte.
Das Ende empfand ich als ein wenig wirr. Hier wurde versucht, den Hörer durch Unterdrückung von Informationen in eine falsche Richtung zu schicken. Auch fand ich es merkwürdig, dass ein "Niederländer", der in den USA verhaftet wurde, sofort nach Maardam ausgewiesen wurde. Dies scheint in der Wirklichkeit doch immer anders zu laufen.
Insgesamt drei Sterne, da mich das Buch gut unterhalten hat. Der beste Van Veeteren ist es meiner Meinung nach aber bei Weitem nicht.
Lesen Sie weiter...

- Bernd

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 03.08.2006
  • Verlag: Random House Audio, Deutschland