Die Corleones

  • von Ed Falco, Mario Puzo
  • Sprecher: Stephan Benson
  • 16 Std. 12 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

New York, 1933. Die Aufhebung der Prohibition steht bevor und zwischen den Gangsterbossen der Stadt entflammt ein brutaler Verteilungskampf. Vito Corleone ist bereits stark, doch noch längst nicht der mächtige, alles beherrschende Pate. Mit allen Mitteln verteidigt er sich gegen die brutalen Angriffe seiner Konkurrenten. Während er versucht, seine Familie zu schützen, kommt sein ungestümer ältester Sohn hinter die wahren Machenschaften seines Vaters und drängt darauf, ins Familiengeschäft einzusteigen. "Die Corleones" erzählt endlich die Vorgeschichte zu "Der Pate". Ein Angebot, das keiner ablehnen sollte!

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Wer Mafiageschichten mag...

...wird "Die Corleones" über alles lieben. Ein wundervolles Buch dass ich rundum genoßen habe. Ich würde gerne kontroverser schreiben, aber ich finde keine negativen Aspekte.
Lesen Sie weiter...

- kthesun

es ist nicht direkt schlecht, das Buch

zumindest, wenn man "Den Paten" nicht kennt. Das Buch möchte die Vorgeschichte zum Paten beschreiben, und macht das im Grossen und Ganzen auch ganz gut.

So tauchen die meisten Figuren auf, die später noch eine Rolle spielen werden, und für die schillerndste alle Protagonisten - Luca - nimmt sich Ed Falco gebührend Zeit.

Was also stört? Mich zumindest zweierlei: zum einen weicht der Autor immer wieder Mal von dem ab, was im Pate selbst von der Vorgeschichte verraten wird. Ich mag den Paten sehr gerne, und ich kenne ihn recht gut: entsprechend stört es mich gewaltig, wenn ohne Grund abgewichen wird. Wer den Paten nicht kennt, dem dürfte das ziemlich wurscht sein.

Zum anderen gibt es einen grossen stilistischen Unterschied: Mario Puzo hat es im Paten geschafft, mit wenigen, wohlplatzierten Worten eine dichte und ungemein spannende Geschichte zu erzählen: über Loyalität, Ehre und die Bereitschaft, für die Familie alles zu geben und anderen alles zu nehmen.

Ed Falco hat einen normalen Krimi geschrieben, mehr nicht. Das Buch scheint nie zu seinem Tempo, seiner Geschichte zu finden: mal ist es sehr ausführlich, um dann wieder seltsam straff zu werden. Es brilliert nicht, es fasziniert nicht, aber es ist recht solide.

Die Lesung ist routiniert und gut, die Tonqualität passt. Ein Buch für eine lange Autofahrt; zuhause würde ich es nicht zu Ende hören.

Lesen Sie weiter...

- Stefan

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 24.05.2012
  • Verlag: Der Audio Verlag