Die Rückkehr der toten Mädchen (Amman & Pretorius 1)

  • von Tom Dehlin
  • Sprecher: Olaf Pessler
  • 7 Std. 7 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Mindenbruch ist ein Dorf wie viele andere: Eine einzige Straße, knapp 500 Einwohner - und zwei Mädchen, die ein Jahr lang spurlos verschwunden sind, bevor sie scheinbar unbeschadet wieder auftauchen, als sei nichts geschehen. Dann verschwindet ein drittes... Die Polizei agiert merkwürdig zurückhaltend - bis einem Beamten der Kragen platzt und er auf eigene Faust beginnt zu handeln. Etwas ist faul an der Sache.

Mit Ludwig Amman und Dora Pretorius hat er eigentümliche Helfer an seiner Seite. Amman, wegen einer traumatischen Störung aus dem Polizeidienst ausgeschieden, und Pretorius, vom Dienst suspendiert, versuchen Licht ins Dunkel der Vorfälle zu bringen - und ahnen nicht, in welches Wespennest sie dabei stechen. Vier mysteriöse Todesfälle vor über einem Vierteljahrhundert scheinen eine Rolle zu spielen, ein Arzt verschweigt etwas und die zwei heimgekehrten Mädchen benehmen sich plötzlich seltsam...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Ganz schwer zu folgen!

Sprecher und Schreib-Stil waren überhaupt nicht mein Ding!
Charaktere waren vielversprechend aber die Story ist einfach zu dünn.
Lesen Sie weiter...

- Peter

Die Auflösung ist etwas schwach.

Die Story ist spannend erzählt. Beide Protagonisten sind Außenseiter und kommen daher an den Auftrag den Fall zu lösen. Ein Jahr waren die Mädchen unauffindbar, doch dann waren sie plötzlich - ohne jegliche Erinnerung - wieder zurück. Die Idee ist interessant, allerdings mangelt es aus meiner Sicht etwas an der Umsetzung, was für Logiklücken sorgt. Warum akzeptieren die Eltern der Verschwundenen, daß die Umgebung und damit auch der Ort an dem die kids ein Jahr festgehalten werden, nicht genau untersucht wurde?
Die Lösung kam dann zu einfach daher und auch die Begründung fand ich zu schwach. Warum sollte das jemand im Geheimen tun, wo es doch denkbar wäre, die Personen zu einem bezahlten Forschungsprojekt zu bitten. Auch der Erzählstil ist gewöhnungsbedürftig. Schnelle Wechsel, kaum vorbereitet, wenn man nicht wirklich dran bleibt, ist der Geschichte kaum zu folgen. Aber die Protagonisten sind in ihrer Kauzigkeit symphatisch und etwas bleibt bei mir hängen.
Lesen Sie weiter...

- Wolfram

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 24.09.2015
  • Verlag: Edition M