Die Töchter der Kälte : Erica Falck & Patrik Hedström

  • von Camilla Läckberg
  • Sprecher: Ulrike Hübschmann
  • Serie: Erica Falck & Patrik Hedström
  • 7 Std. 27 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Mit seinem Netz macht der Fischer Frans Bengtsson einen fürchterlichen Fang: den leblosen Körper eines Mädchens. Bei der Autopsie finden sich im Leichnam der siebenjährigen Sara Spuren von Süßwasser und Seife. Sie ist ertränkt worden, und zwar nicht im Meer. Patrik Hedström und seine Kollegen ermitteln. Gerade dieser Fall macht dem jungen Kommissar und seiner Frau Erica Falck zu schaffen, da sie gerade erst Eltern einer Tochter geworden sind. Und hinter der idyllischen Fassade von Fjällbacka tut sich eine abscheuliche Realität auf: Familienfehden, Perversion und eine weit zurückreichende Schuld.

weiterlesen

Kritikerstimmen

Der neue Stern unter den Autorinnen heißt Camilla Läckberg.
--BuchkulturCamilla Läckberg ist eine Krimi-Queen.
--Bild am Sonntag

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

spannung vom feinsten

die autorin ist eine neu-entdeckung für mich: und ich bin sehr angetan. eine spannende story mit vielen verdächtigen und vielen zunmächst widersprüchlichen informationen. gut vorgelesen und bestens unterhalten und das sieben stunden lang :)
Lesen Sie weiter...

- habdichlieb

So richtig nach meinem Geschmack

Dieser skandinavische Krimi war so richtig nach meinem Geschmack. Was hier so nach und nach aufgedeckt wurde, lies mich des öfteren aufhorchen und versetzte mich in Staunen. Auch die Ermittlungsmethoden fand ich mal etwas anders als sonst. Also nicht über die ganze Strecke, aber z. B. an zwei Stellen. So ließen sich zwei Leute von den amerikanischen Crime-Series auf eine Lösung bringen. Wobei einmal der Abklatsch der Methode mächtig nach hinten los ging.

Die Geschichte ist jetzt nicht super rasant erzählt, aber sie hat mich doch so sehr gefesselt, dass ich es in ziemlich einem Stück durch gehört habe. Und mir ist es meist auch lieber, wenn ich beim Hören nicht denke, ich kriege gleich einen Herzinfarkt, weil ich derart durch die Geschichte gehetzt werde. Die Story ist stimmig und nichts bleibt zum Schluss offen.

Ulrike Hübschmann als Sprecherin fand ich auch in diesem Hörbuch sehr angenehm. Ich kenne sie hauptsächlich aus den Andrea-Schacht-Romanen um die Begine Almut und Pater Ivo. Und die ersten 10 Hörminuten fühlte ich mich auch eher dort im mittelalterlichen Köln, aber das legte sich aufgrund der absolut anderen Geschichte sehr schnell. Hübschmann hat allen Charakteren ihre eigene Stimme und Betonung gegeben, so dass das Zuhören sehr angenehm war.
Lesen Sie weiter...

- udistel

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 04.01.2008
  • Verlag: steinbach sprechende bücher