Dünentod : Tjark Wolf & Femke Folkmer

  • von Sven Koch
  • Sprecher: Reinhard Scheunemann
  • Serie: Tjark Wolf & Femke Folkmer
  • 13 Std. 32 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Der zweite Fall für das ostfriesische Ermittlerduo Tjark Wolf und Femke Folkmer: Ein Mann ohne Fingerabdrücke, ein Raum voller Leichen - die Polizei jagt einem Phantom nach, einem Wahnsinnigen, der ein Arsenal von Waffen und Sprengstoff an sich gebracht hat und ein Massaker plant. Bevor die Polizei den Gesuchten fassen kann, entführt er eine voll besetzte Nordseefähre, um sie in die Luft zu jagen. Ermittler Tjark Wolf schafft es in letzter Sekunde, an Bord zu gelangen. Ein perfides Spiel beginnt: Der Attentäter gibt Tjark eine Stunde Zeit, dann will er die Fähre in die Luft jagen...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Düsterer Nordsee-Krimi

Mit DÜNENTOD erscheint der zweite Fall des Hauptkommissars Tjark Wolf von der Kriminalpolizei in Oldenburg. Dieses Mal beschäftigt ihn ein Amokläufer, sowie organisierte Kriminalität.

Der Klappentext ist wirklich irreführend meiner Meinung nach, die Geiselnahme auf der Fähre nimmt nur vier Stunden der Handlung ein. Der Plot beginnt mit einer Attacke auf eine befreundete Polizistin. Außerdem folgt man Maxim, der wild entschlossen ist, dass man "sich an ihn erinnert".

Das Thema dieses Krimis - Bandenkriminalität, der Weg eines einsamen Menschen zum Amokläufer - all diese Themen sind nicht neu, doch Sven Koch verpackt die Story einfach sehr spannend.

Die Atmosphäre in diesem Krimi ist durchweg düster, wer einen Nordsee-Krimi à la Gisa Pauly erwartet, liegt falsch. Dieser Krimi könnte auch in einer deutschen Großstadt spielen (gut, bis auf die Fähre), doch das Setting macht DÜNENTOD zu so einem besonderen Krimi. Das Cover verdeutlicht diesen Eindruck.

Man folgt gespannt und wartet darauf, dass alles sich aufklärt. Beim Vorgänger wurde in den Rezensionen ja oft der Sprecher kritisiert. Anzumerken ist, dass er wirklich "anders" liest, als andere Sprecher. Meiner Meinung nach passt es aber zu Tjark Wolfs Charakter und ich konnte mich gut an die raue Küste wegdenken.

Das Ende lässt auf einen dritten Band hoffen, der als Hörbuch hoffentlich wieder so gut unterhält.
Lesen Sie weiter...

- Maximilian

Bin hin- und hergerissen... ^^

Die Story: recht gut und auch spannend, streckenweise etwas überdrehte Charaktere, aber das alles geht noch - das Buch ist ein gutes Beispiel, wie stark ein Sprecher eine Geschichte insgesamt heben oder mindern kann.... Aber das sollte der Autor schon im Blick haben - sofern er ein Mitspracherecht hat...

Ein Wink in Richtung Autor (sollte er diese Rezensionen jemals lesen): die einzelnen Charaktere dürfen ruhig in sich stimmiger sein, oft hat man den Eindruck, dass die Figuren wie Papp-Kameraden nur zweidimensional sind - etwas heiße Luft vorn, nicht viel dahinter.

Der Sprecher: auf's erste Probehören fand ich die Stimme eigentlich angenehm, jedoch nervte seine Betonung der "direkten Reden" der diversen Akteure zunehmend... Ein Sprecher wie Simon Jäger hätte dieses Buch zu einem Top-Act machen können. Schade drum.
Lesen Sie weiter...

- artimba

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 02.05.2014
  • Verlag: Audible Studios