Eine unbeliebte Frau (Bodenstein & Kirchhoff 1) : Bodenstein & Kirchhoff

  • von Nele Neuhaus
  • Sprecher: Julia Nachtmann
  • Serie: Bodenstein & Kirchhoff
  • 7 Std. 27 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Eine Ladung Schrot beschert dem Frankfurter Oberstaatsanwalt ein schnelles, sehr hässliches Ende. Die schöne junge Frau, die tot am Fuß eines Aussichtsturms im Taunus liegt, ist viel zu unversehrt, um an den Folgen eines Sturzes gestorben zu sein. Für Kriminalhauptkommissar Oliver von Bodenstein und seine neue Kollegin Pia Kirchhoff häufen sich bald sowohl die Motive als auch die Verdächtigen. Der 1. Fall für Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Keine Nele Neuhaus, wie man sie kennt.

Eine tote Frau. Und dann auch noch unbeliebt. Tja, die Anzahl der Verdächtigen ist damit unendlich lang- So stehen Kriminalhauptkommissar Oliver von Bodenstein und seine Kollegin Pia Kirchhoff vor einem wirklich schwierigen Fall. Leider bin ich nicht gut in das Buch gestartet. Der Anfang ist verdammt langatmig, bis endlich etwas Spannung aufkommt. Dann spielt auch noch Börsenschwindel, Korruption und Familiäre Gewalt eine Rolle. Eine ganz schöne Menge. Dadurch hab ich mich wirklich schwer getan in das Buch zu finden.
Etwas leichter hat es mir das sympathische Ermittlerteam gemacht. Beide sind wirklich gute Charaktere. Jedoch fehlt mir auch hier einfach was.
Fazit:
Leider nur eine solide Krimiunterhaltung. Keine Nele Neuhaus, wie man sie kennt. Schade.
Lesen Sie weiter...

- buecherlounge

Langweilig und auch nicht sehr gut gelesen

Mein erster Krimi von Nele Neuhaus und wohl auch mein letzter, wenn mich nicht doch das Serienfieber wieder überwältigt.
Viele Figuren, keine davon wirklich greifbar, allesamt klischeehaft gut oder böse, keine Überraschungen, viele Leerläufe... alles in allem eher langweilig als spannend, und auch sprachlich gibt es nichts her. Endlose Dialoge ohne Inhalt, und dazu noch eine Schickimicki-Szenerie nach der anderen, in die sich die beiden Polizisten nahtlos einfügen, weil sie ja auch beide aus besseren Kreisen stammen - wie das halt im echten Leben so ist...
Oliver von (!) Bodenstein ist als Hauptfigur an sich nicht unsympathisch, aber auch ihm fehlt es an Fleisch, an Ecken und Kanten.
Ich finde einfach nichts an deutschen Krimis, tut mir leid. Wie auch schon bei der so hochgelobten Charlotte Link vermisse ich hier jede Art von Rafinesse in Sprache und Handlung, da kommt einfach kein Gefühl auf, ausser vielleicht Ärger über das verschwendete Geld und die vertane Zeit.
Und leider gibt es bei uns auch zu wenig Frauen, die wirklich gut Hörbücher lesen können, Julia Nachtmann gehört jedenfalls auch nicht dazu. Alles zu mädchenhaft, zu gehaucht, da fehlt die Dramatik, die das Buch vielleicht noch etwas aufepeppt hätte. Also auch kein Extrapunkt für das Hörbuch.
Lesen Sie weiter...

- Tedesca

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 19.08.2011
  • Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH