Eisenberg

  • von Andreas Föhr
  • Sprecher: Michael Schwarzmaier
  • 12 Std. 45 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Rachel Eisenberg ist Mitinhaberin einer angesehenen Münchner Kanzlei, frisch getrennt und Mutter einer 13-jährigen Tochter. Ihr neuer Fall soll eigentlich nur ein bisschen Medienpräzenz bringen - ein Obdachloser, der eines äußerst gewalttätigen Mordes verdächtigt wird -, doch als sie ihrem Mandanten zum ersten Mal gegenüber sitzt, ist Rachel sprachlos: Sie kennt ihn. Oder glaubte das zumindest...

weiterlesen

Beschreibung von Audible

Vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich - zumindest im PrinzipRachel Eisenberg glaubt an ihren Erfolg als Rechtsanwältin - und an das Recht, dass jeder einen fairen Prozess verdient hat, egal ob schuldig oder nicht. Doch im Roman "Eisenberg" von Andreas Föhr wird die Teilhaberin einer Kanzlei und Mutter einer Tochter im Teenageralter auf eine harte Probe gestellt. Ihr neuer Klient ist ein Obdachloser, der einen bestialischen Mord begangen haben soll. Der Fall soll der Kanzlei zu mehr Aufmerksamkeit verhelfen. Doch warum kommt ihr der Mann so bekannt vor? Ein Spiel auf Leben und Tod beginnt...
Andreas Föhr hat mit "Eisenberg" eine Protagonistin geschaffen, die überzeugender nicht sein könnte. Kein Wunder, denn Föhr ist selbst studierter Jurist. Sprecher Michael Schwarzmaier nimmt die Hörer in diesem ungekürzten Hörbuch mit in die verwirrende Welt des Strafrechts und verleiht der Geschichte mit seiner Stimme die Authentizität, die sie tatsächlich ausstrahlt.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Spannend bis zum Ende

Ein spannender Krimi, sehr gut gelesen. Mehrere überraschende Wendungen erhalten die Spannung. Das Buch ist erstaunlich nah an der juristischen Realität. Der Verlauf der Gerichtsverhandlung und die Charaktere der Beteiligten sind hervorragend gelungen.

Eine Frage bleibt offen.
Lesen Sie weiter...

- Ulrich

Ein Thriller mit Niveau

Man benötigt einen Moment, um mit den Zeitsprüngen klar zu kommen, aber dann wird es spannend. interessant aufgebaut ist die Geschichte und man ist oft verblüfft, wie Augenscheinliches plötzlich zerbröselt. Dafür ergeben sich plötzlich Zusammenhänge, die man nicht vermutet hätte. Der Sprecher macht einen sehr guten Job, auch wenn es mit der bayerischen Mundart nicht immer so gut klappt und alle Charaktere mit fast identischer Stimme sprechen. Aber das amüsiert eher, als das es stört.
Die Spannung bleibt nahezu permanent erhalten und steigert sich im Finale soweit, das man beim Hören gar keine Pause zulassen will.
Ein Thriller aus deutschen Landen, der wieder mal sehr gut gefallen hat!
Lesen Sie weiter...

- G. W. Pohl

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 01.06.2016
  • Verlag: Argon Verlag