Es muss nicht immer Kaviar sein

  • von Johannes Mario Simmel
  • Sprecher: Klaus Zwick
  • 20 Std. 1 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Thomas Lieven ist alles, was sich eine Frau wünschen kann: gut aussehend, im besten Alter, charmant und ein begnadeter Koch. Aber der Mann ist noch viel mehr - Geheimagent wider Willen. Seine Abenteuer führen ihn quer durch das Europa des kalten Krieges, durch eine Zeit voller Hass und Fanatismus, Lügen und Verrat. Trotzdem geht er, dessen einzige Schwächen die Frauen und das Kochen sind, unbeirrt und unbesiegt durch jede Gefahr, denn nicht umsonst trägt er eine philosophische Erkenntnis im Herzen: Es muss nicht immer Kaviar sein!

Mit diesem Buch hat Johannes Mario Simmel einen der besten und gleichzeitig witzigsten Spionage Romane geschaffen - einen der ersten großen Nachkriegsromane, sowie einen der ersten deutschen Bestseller und eine humorvoll-groteske, sehr persönliche und elegante Abrechnung mit dem Wahnsinn, der seinerzeit Alltag war. Die Abenteuer des vornehmen Thomas Lieven zwischen 1939 und 1957 in seiner ironischen Mischung von Intelligenz, Liebe zum Essen und der Liebe zum Leben, erinnert Lieven stark an seine englischen Cousins. Gleichzeitig machen die tragischen Ereignisse der Zeitläufe Simmels Roman zu einem sehr bewegenden Buch.

Ein großer Schelmenroman, ein umwerfendes Buch von einem der großen deutschen Nachkriegsschriftsteller.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

fast fünfzig Jahre hat es gedauert...

Auf welchen Platz würden Sie Es muss nicht immer Kaviar sein auf Ihrer Hörbuch-Bestenliste setzen?

Seit der ersten Auflage der Druckversion dieses Buches sind rund fünf Jahrzehnte vergangen.
Dieses Buch hat viele Liebhaber und deshalb wurde es auch endlich allerhöchste Zeit, daß es als Hörbuch Edition erscheint.
Für mich ist dieser Roman (oder Tatsachenbericht?) eines der besten Bücher des 20. Jahrhunderts aus dem Bereich "Unterhaltung".
Es vereint die Genre: Krimi, Agententhriller, Kochbuch, Liebesgeschichte(n) und Geschichtsbuch.


Haben Sie vorher schon ein Hörbuch mit Klaus Zwick gehört? Wie würden Sie beide vergleichen?

Der Vorleser war mir bisher unbekannt. Aber er meistert diese Aufgabe einfach wundervoll!
Ein neuer Stern am Himmel der deutschsprachigen Hörbuchstimmen!


Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durchgehört?

Ich habe es in einem Rutsch durchgehört, - so gut wie. Drei Tage je 7 Stunden und das Hörerlebnis war perfekt. Und in Zukunft mindestens alle 4 Jahre wieder.


Lesen Sie weiter...

- A. Leonhardt

Unterhaltsame leichte Geschichte

Simmel als Hörbuch und noch dazu sein Klassiker. Und ja, wie schade, die Kochrezepte fehlen. Warum sind sie gestrichen worden? Genau das hat ja das Buch auch irgendwie ausgemacht. Na ja, wie auch immer.

Die Geschichte ist eine eher seichte doch unterhaltsame Story mit viel Humor, Spannung und allerhand Überraschungen sowie kulinarischen Untermalungen und Ethik. Wer das Buch kennt, weiß ja so und so was der Inhalt ist. Für all die Hörer die das Buch nicht kennen, werden Kochrezepte unterschlagen. Allerdings hat sich in den letzten 50 Jahren kochtechnisch einiges entwickelt, dass man nicht unbedingt die Rezepte braucht.

An die Stimme konnte ich mich ebenfalls schwer gewöhnen da sie so etwas Kindliches an sich hat und die ohne dies schon seichte Spionagegeschichte noch naiver gestaltet. Auf der anderen Seite trifft diese Stimme jedoch genau den Zeitgeist der 50er Jahre. Alles sauber, brav und bieder, adrett, sogar das Verbrechen kling nett ….gedanklich hatte ich stets die vielen deutschen schwarz-weiß Filme damaliger Zeit vor mir mit Theo Lingen, Peter Alexander und Hans Moser, etc…… es kostete mich schon Mühe den Roman zu Ende zu hören und ich war hin und her gerissen. Es plätschert halt so dahin.

Klaus Zwick liest nicht schlecht, das darf man jetzt überhaupt nicht sagen, es ist mehr die ganze Stimme die nicht passt und doch wieder passt.
Aber bitte selbst urteilen.
Lesen Sie weiter...

- claudia

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 09.06.2017
  • Verlag: LifeTime Film & Audio