Granat für Greetsiel (Jan de Fries 1) : Jan de Fries

  • von Dirk Trost
  • Sprecher: Jürgen Holdorf
  • Serie: Jan de Fries
  • 13 Std. 55 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Als der ehemalige Anwalt Jan de Fries mit seinen Freunden Uz und Onno zum Krabbenfischen auf die Nordsee hinausfährt, ahnt er nicht, dass er nur wenige Stunden später in die leeren Augenhöhlen einer toten Frau starren wird. Für die zuständigen Kriminalbeamten Hahn und Mackensen steht von Anfang an fest, dass die Tote bei einem Segelunfall ums Leben gekommen ist. Jan und die Schwester der Toten, Eva Ehrlich, hingegen sind überzeugt davon, dass es sich um Mord handelt.

Evas Bitte, die Todesumstände ihrer Schwester zu untersuchen, lehnt Jan zunächst ab. Aber Evas blaue Augen und das Auftauchen einer zweiten Wasserleiche im Hafen von Norddeich, bewegen ihn doch dazu, der Bitte der Verzweifelten nachzukommen. Zumal der zweite, unbekannte Tote nicht in der Nordsee ertrunken, sondern auf besonders diabolische und heimtückische Art umgebracht wurde.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Der Lektor fehlt

Ich finde der Geschichte und dem Schreibstift ist der fehlende Profi anzumerken. Die storyline und die Charaktere sind allzu unglaubwürdig, der Schreibstil zu platt.
Lesen Sie weiter...

- J. Imhof

Rausgeschmissenes Guthaben für MICH

Gibt es irgendetwas, das Sie an diesem Hörbuch ändern würden?

Als gebürtige Ostfriesin wagte ich mich vor einigen Jahren an die Ostfriesenkrimis von Herrn Wolf heran. Ich war sofort gefesselt und verschlinge heue noch jede neue Ausgabe. Für meine morgendliche Radtour von 30 Minuten war ich nun auf der Suche nach einem Hörbuch, möglichst mit ähnlichem Genre.Granat für Greetsiel (ich habe 10 Jahre in Greetsiel gelebt und wohne noch heute in der Gemeinde Krummhörn) klang verlockend, spannend und unterhaltsam. Als Hörbuch gekauft, auf die Ohren und los gehts. Doch bereits nach nur 3 Kapiteln hab ich die Nase echt voll. Zum einen ist die detailierte Erklärung der einzelnen Charaktere zum Einschlafen lang (okay, so hätte ich der Sache aber noch eine Chance gegeben, das hat ja irgendann ein Ende), zum anderen jedoch bin ich vom Autoren mehr als enttäuscht, dass so wenig Recherche betrieben wurde. Bereits nach nur einer Stunde sind 3 Ortsnamen völlig falsch ausgesprochen. Ein Laie mag das nicht bemerken, aber für mich, als Ostfriese, ist es eine Qual von der "Emdener Gerichtsmedizin" (es heißt: Emder) zu hören, oder von Upleward (vom Autoren: Upp-leward) oder Pewsum (vom Autoren Pew-summ). Schade. Für mich ist das Höhrbuch ein rausgeschmissenes Guthaben.


Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Ich kann jetzt natürlich nur für mich sprechen und gebe der Geschichte trotzdem 3 Punkte, auch wenn ich nicht mehr als 3 Kapiteln gehört habe. Die Story an sich scheint ganz gut zu sein, wenn ich mir die Bewertungen so anschaue...

Lesen Sie weiter...

- Inka R.

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 09.04.2015
  • Verlag: Edition M