Grand Cru (Bruno Courrèges 2) : Bruno Courrèges

  • von Martin Walker
  • Sprecher: Johannes Steck
  • Serie: Bruno Courrèges
  • 9 Std. 12 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Kaum jemand weiß es: Das Périgord ist nicht nur ein Gourmet-Paradies, sondern auch ein phantastischer Boden für Spitzenweine. Der kalifornische Weinunternehmer Bondino ahnt es, und er hat große Pläne: Er will das ganze Tal aufkaufen und verspricht, dem Périgord seinen einstigen Rang als Heimat von Grands Crus zurückzugeben - unter gewissen Bedingungen. Saint-Denis hat die Qual der Wahl - beschauliche Idylle bleiben oder Sitz einer modernen Weinindustrie werden, mit vielen neuen Arbeitsplätzen. Der Streit darüber ist erbittert, und sogar die alte Freundschaft von Bruno, Chef de police, und dem Bürgermeister droht darüber zu zerbrechen. Als eine Leiche in einem Weinfass gefunden wird, überschlagen sich die Ereignisse.

weiterlesen

Kritikerstimmen

Für alle Freunde des gepflegten Krimis eine feine Neuentdeckung.
-- Walter Vennen, Aachener Zeitung

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Rundum zum Genießen

Erst mit "Grand Cru" habe ich die Reihe um Bruno, den Chef de Police von Saint Denis kennen gelernt. Mit großem Vergnügen hörte ich die Geschichte in jeder freien Minute weiter. Das liegt nicht an einer unbezwingbaren Spannung - Grand Cru ist sicher kein Thriller im Sinne der "Blutgrätsche".

Aber den Genuss wollte ich nicht missen. Der setzt sich zusammen aus einer wirklich spannenden Geschichte mit unterschiedlichen Wendungen, dem Bild der Landschaft vor meinem geistigen Auge, dem Kellergeruch des frischen Mostes zu Beginn der Gärung, dem Gaumenkitzel bei der Schilderung der Mahlzeiten. Dazu gehört die farbige Schilderung der Personen und - besonders hervorgehoben - der Sprecher Johannes Steck, der mit Stimmlage und Tempo die Charaktere typisch herausarbeitet und dem Genuss beim Hören Raum gibt!

So wie der Wein beim Anbau und Ausbau genau so behandelt werden muss wie es seinem Standort und dessen Klima - dem Terroir - entspricht, so führt auch der einfühlsame Umgang mit den Menschen der Region zu besseren Ergebnissen bei der Aufklärung des Falles. Das finde ich schlüssig und es unaufdringlich dargestellt. Die behutsamen Einsprengsel über Weinbereitung und -verkostung sind aktuell und pflegen nicht eine verbrämte Weinromantik. Sie stören mich deshalb nicht, sondern wirken authentisch, schließlich leben alle in Saint-Denis mehr oder weniger vom Wein.

Wegen dieses Rundum-Genusses werde ich mir einen guten Wein aussuchen, das Trüffel-Omelett nachkochen und das Buch mit Vergnügen mal wieder hören, auch wenn ich den Ausgang schon kenne!
Lesen Sie weiter...

- innoteam46

Wohlfühlgeschichte

für alle diejenigen, die das provinzielle Landleben nicht ablehnen. Die Geschichte hat wirklich von allem ein wenig. Da ist natürlich etwas Spannung. Ein Konflikt zweier Liebenden, ob und wo die gemeinsame Zukunft stattfindet. Berechnung und Rache. Eine neue Liebe unter Gleichgesinnten. Jede Menge guter Wein und gutes Essen. Ein Vorleser, der uns die Geschichte wirklich gerne vorliest und mir eine wohlige Wärme für die Menschen dieser Geschichte nahe bringt. Man kann selbst den weniger netten Personen der Geschicht nicht böse sein.
Einfach nur hörenswert. Toll
Lesen Sie weiter...

- Wolfram

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 27.04.2010
  • Verlag: Diogenes Verlag AG