Hercule Poirots Weihnachten

  • von Agatha Christie
  • Sprecher: Klaus Dittmann
  • 4 Std. 13 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Eine schöne Bescherung für Hercule Poirot: Der alte Simeon Lee hat zu Weihnachten den Familien-Clan zusammengerufen - doch das ist alles andere als eine traute Runde. Das ungeliebte Familienoberhaupt bringt mit seinem despotischen und provozierenden Verhalten alle gegen sich auf. Als er am Heiligen Abend mit durchschnittener Kehle aufgefunden wird, bedauert niemand seinen Tod. Ein Motiv hätten alle Anwesenden gehabt. Doch Hercule Poirots kleine graue Zellen arbeiten auf Hochtouren und lassen ihn auch diesmal nicht im Stich...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Mörderische Weihnachten

Von mir gibt es rundweg drei Sterne, quer durch die Bank.

Die Geschichte ist eigentlich nicht schlecht, aber gekürzt, was schon mal den ersten Stern verschwinden lässt. Dazu ist sie weit davon entfernt, ein Meisterwerk zu sein. Wieder mal ein rätselhafter Mord, wieder mal findet der schlaue Poirot bei allen Anwesenden ein Motiv und wieder mal entlarvt er natürlich den wahren Täter. Ein typischer Poirot-Krimi, ein typischer Christie-Krimi. Durchaus spannend, aber ohne die Kürzungen wäre er sicher spannender gewesen.

Für den Sprecher habe ich (leider) auch nur drei Sterne übrig. Klaus Dittmann hat eine überaus angenehme Erzählstimme, die mir ausgesprochen gut gefällt. Aber sobald die Dialoge anfangen wird es, zwar nicht unverständlich, aber teilweise schwer erträglich. Da wurde eindeutig Zuviel gewollt, was den Hörspaß deutlich trübt. Schade.
Lesen Sie weiter...

- Saarpirat

Typischer Christie- Krimi, mieser Sprecher

Die Versuche, mittels unterschiedlicher Stimmlagen unterschiedliche Personen dazustellen geht hier völlig in die Hose. Die Personen haben dann noch nicht mal durchgängig die gleiche Stimme und Ausdrucksweise. Am Besten ist die Geschichte, wenn der Sprecher ganz "normal" liest. Sonst ist es dermaßen gekünstelt, das vermiest einem die ganze Freude am Zuhören, so spricht kein Mensch. Die Geschichte an sich ist Agatha Christie- typisch, zunächst wird die Arena (Personen, Situationen) bereitet, in der der Zirkus (Mord) stattfinden wird. Poirot glänzt wieder mit seinen kleinen grauen Zellen. Hätte der Sprecher aufs Stimmen variieren verzichtet, wäre dieses Hörbuch wieder ein Vergnügen gewesen.
Lesen Sie weiter...

- Gisela

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 12.04.2010
  • Verlag: Der Hörverlag