Himmelhorn (Kommissar Kluftinger 9) : Kommissar Kluftinger

  • von Volker Klüpfel, Michael Kobr
  • Sprecher: Volker Klüpfel, Michael Kobr, Christian Berkel
  • Serie: Kommissar Kluftinger
  • 14 Std. 56 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Bei einem E-Bike-Ausflug mit Doktor Langhammer macht Kluftinger eine grausige Entdeckung: Am Himmelhorn, einem der gefährlichsten Berge der Allgäuer Alpen, findet er die Leichen von drei abgestürzten Bergsteigern, zwei davon seltsamerweise in historischen Kostümen und mit altertümlicher Ausrüstung. Der dritte ist der bekannte Bergfilmer Andi Bischof. Alles sieht nach einem Unfall aus, aber schnell mehren sich Indizien, die auf einen Mord hindeuten. Kluftinger ermittelt in den wortkargen Familien der zwei Bergführer, die in den abgeschiedenen Tälern leben und seit Jahrzehnten eine tiefe Feindschaft pflegen.

Die ungekürzte Autorenlesung - erneut mit prominenter Unterstützung durch Schauspieler Christian Berkel und drei zusätzlichen Bonustracks.

weiterlesen

Beschreibung von Audible

Kluftinger grantelt und ermittelt in Höchstform am Himmelhorn"Klufti" ist Kult! In "Himmelhorn" schicken Volker Klüpfel und Michael Kobr ihren eigenwilligen Ermittler Kommissar Kluftinger bereits zum neunten Mal auf eine irrwitzige Verbrecherjagd. Ausgerechnet Intimfeind Dr. Langhammer verschleppt Kluftinger auf eine E-Bike-Tour in die Allgäuer Alpen. In der rauen Bergwelt ist nicht nur Platz für drei Leichen, sondern auch für Kluftingers ganz spezielle Sicht auf die Welt.
Wer je eine Lesung oder Show von Volker Klüpfel und Michael Kobr besucht hat, weiß: Die beiden sind nicht nur geniale Erzähler, sie sind ebenso begnadete Unterhalter und Komödianten. Auch die Lesung von "Himmelhorn" macht den beiden Autoren hörbar Spaß. Kongenial werden sie dabei vom bekannten Schauspieler Christian Berkel unterstützt. Ein Hörvergnügen der ganz besonderen Art!

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Abermals nicht mehr "mein" Klufti

Die ersten Bücher der Reihe hab ich geliebt.
Da war der Klufti ein schrulliger, unbeholfener, bekennend-erzkonservativer Eigenbrötler. Nicht unbedingt besonders liebenswert, aber ziemlich clever und vor allem amüsant.

Seit "Grimmbart" tendiert er zunehmend Richtung Trottel, wie auch in diesem Buch leider deutlich wird.

Die Bank- Szene, in der er beim Wertpapierberater ist, ist nicht lustig, sondern peinlich. Diese Art von Humor beleidigt nicht nur die Hauptfigur, sondern irgendwie auch die Intelligenz des Lesers/Hörers. Die einstmals feinere Klinge und gute Mischung der Autoren, muss offensichtlich ganz gewöhnlichem Slapstick Platz machen. Das ist schade.

Die neu eigeschlagene Richtung offenbart sich auch deutlich, wie der TV-Klufti, Herbert Knaup, angelegt wurde: Eine derber Klotz, den man sich nicht bei der Kripo wünscht bzw, gar nicht vorstellen kann/will.

Der Plot an sich ist gut, von der Entwicklung der Hauptfigur bin ich enttäuscht.
Slapstick, Brachialhumor, mit der Unbeholfenheit Anderer punkten, sind nicht mein Ding. Wenn die Autoren in diese Richtung steuern, mag das vielen gefallen - die vielen positiven Bewertungen machen das auch deutlich - für meinen Geschmack ist das halt nichts.
Lesen Sie weiter...

- eva christine

Lieber mal pausieren

...sollten die Kluftinger-Autoren. Vor allem die ewigen spießigen Familienklamotten mit der schwangeren, japanischen Schwiegertochter nerven gehörig und dienen lediglich eine dazu, Seiten zu füllen. Wenn dann wenigstens die Krimistory spannend wäre...ist sie aber nicht🙀
Lesen Sie weiter...

- Wolfgang Otto

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 30.09.2016
  • Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH