Kaiserschmarrndrama (Franz Eberhofer 9) : Franz Eberhofer

  • von Rita Falk
  • Sprecher: Christian Tramitz
  • Serie: Franz Eberhofer
  • 7 Std. 50 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Im Wald von Niederkaltenkirchen wird eine nackte Tote gefunden. Sie war erst kurz zuvor beim Simmerl in den ersten Stock gezogen und hat unter dem Namen "Mona" Stripshows im Internet angeboten.

Der Eberhofer steht vor pikanten Ermittlungen, denn zum Kreis der Verdächtigen zählen ein paar ihrer Kunden, darunter der Leopold, der Simmerl und der Flötzinger. Harte Zeiten für den Franz, auch privat: Das Doppelhaus vom Leopold und der Susi wächst in dem Maße wie Franz' Unlust auf das traute Familienglück.

Dann: die zweite Tote im Wald. Das gleiche Beuteschema.

Ein Serienmörder in Niederkaltenkirchen?

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Wann bekommt Tramitz endlich einen Hörbuchoscar?

Der Eberhofer ist wieder mal unschlagbar und das ist schön. Ich hab oft gelacht, viel gegrinst und einmal eine Träne zerdrückt. Tramitz ist ein Vorlesegenie. Die vielen Personen! Und jede eine Type für sich, unverwechselbar. Ach ja und Mordfälle werden auch wieder gelöst.
Lesen Sie weiter...

- kantrigoerl

Schwach

Ich bin ein großer Eberhofer-Fan, habe alle Bücher und Hörbucher und habe ich bei 1-6 immer lauthals lachen müssen, musste ich nun feststellen, dass es bei Nr. 7 schon langsam bergab ging."Kaiserschmarrndrama" ist irgendwie nur noch wischiwaschi, Spannung gleich Null, Humor bleibt auf der Strecke, es plätschert so dahin.Und dann noch Ludwig..ok, ich will nicht spoilern..aber DAS geht gar nicht.Der Witz und der Charme der früheren Krimis ist weg, selbst Tramitz, mein Lieblingserzähler, scheint irgendwie lustlos.Auch wie sich die Beziehung Franz/Susi, nun mit Kind, entwickelt hat, ist einfach nur öde und passt nicht zu der Figur Franz.Wo sind die fetzigen Dialoge zwischen Franz und Leopold?Und Franz und seinem Vater?Es wird stellenweise auf die Tränendrüse gedrückt und ich persönlich mag das einfach nicht.
Lesen Sie weiter...

- PeLi

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 09.02.2018
  • Verlag: Der Audio Verlag