Kinderland (Bartholomäus Kammerlander 2)

  • von Marco Sonnleitner
  • Sprecher: Matthias Lühn
  • 6 Std. 15 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Grausiger Fund im Hotel Alpenblick: Im Magen eines Hechtes entdeckt der Koch den Finger eines kleinen Jungen. Scheint zunächst noch ein Unfall denkbar, erkennt Bartholomäus Kammerlander nach dem Fund der Kinderleiche, was wirklich passiert ist: Die Wahrheit ist viel schrecklicher, sie ist nahezu unvorstellbar. Und der kleine Junge ist nicht das einzige Kind, das in letzter Zeit verschwunden ist. Doch als Bartholomäus Kammerlander die Zusammenhänge versteht, ist er zur falschen Zeit am falschen Ort.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Unvorstellbar

Auf welchen Platz würden Sie Kinderland (Bartholomäus Kammerlander 2) auf Ihrer Hörbuch-Bestenliste setzen?

Das ist jetzt eher schwer zu beurteilen. Eher in der MItte.
Der Dialekt wurde sehr gut gesprochen und kam auch gut an mein verwöhntes Dialekt Ohr.
Teilweise schwächte er aber das grauslige Thema eher ab und so wirkte der Kiminalfall in seiner Ermittlung fast kabaretthaft. Das hat mich dann bei diesem Thema doch eher gestört. Auch wenn ich selbst aus den Alpen bin. Der alpenländische Dialekt klingt ja oft naiv. In dem Fall wäre ein leichter bayrischer Akzent für mich besser angekommen.......


Welcher Moment von Kinderland (Bartholomäus Kammerlander 2) ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Eigentlich der gesamte rote Faden der sich in dieser Kriminalgeschichte grauenhaft und wirklich widerlich pervers auftut und dahinspinnt.


Haben Sie vorher schon ein Hörbuch mit Matthias Lühn gehört? Wie würden Sie beide vergleichen?

Nein habe ich nicht.


Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durchgehört?

Nein, dazu ist das Thema zu schwer zu verdauen.


Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Nichts für sensible Menschen. Für mich war es an der Grenze. Die Vorstellung, dass es wirklich immer mehr solche gestörten Presönlichkeiten in unserer Welt gibt, hat mich zutiefst erschüttert und traurig gemacht.

Lesen Sie weiter...

- claudia

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 08.07.2014
  • Verlag: ABOD Verlag