Ladylike

  • von Ingrid Noll
  • Sprecher: Maria Becker
  • 7 Std. 39 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Sich im Alter ladylike in sein Schicksal bescheiden? Von wegen. Lore und ihre Freundin Anneliese wollen mit 73 noch etwas erleben. Jetzt, wo Männer und Kinder glücklich aus dem Haus geschafft sind, gründen sie eine Frauen-WG. Und sie brechen noch einmal auf, zu einer Reise durch Deutschland.

weiterlesen

Kritikerstimmen

Maria Becker gelingt es wie keiner anderen, mit ihrer charmant abgeklärten Art, Lore und Annelies nicht nur eine Stimme, sondern zugleich ein Gesicht zu geben. Mit feinfühligem Gespür trifft sie den zynischen Ton der beiden Protagonistinnen.
--aviva-berlin.deBöse, ironisch, zutreffend: Nolls Text über die beiden gar nicht so "Ladylike" daherkommenden Damen. Und exakt passend Schauspielerin Maria Becker in ihrem Vortrag, die über die eleganten Gemeinheiten hinwegliest, daß sie erst langsam und später, dafür um so tiefer ins Hirn der Hörerinnen und Hörer sickern.
--Buchkultur

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

ja - Älterwerden...

Also, beim Hören dieses Buches empfand ich es nicht immer als angenehm mit dem Altwerden konfrontiert zu werden. Die meisten von uns haben ja sicher auch ein bisschen Angst davor, und Frau Noll schildert in diesem Buch auch durchaus die negatives Seiten - das Übersehenwerden, die mögliche Einsamkeit usw...Das stimmte mich manchmal bedenklich, aber tat der Klasse des Buches keinen Abbruch.Zwei harmlos scheinende alte Damen verwirklichen die Idee der Alten-WG und erleben auf so eine Menge verrückter Dinge. Zum einen sind sie teilweise skrupellos was Menschenleben betrifft, und die Beendigung derselben, auch schrecken sie auch vor Diebstahl nicht zurück - zum einen sind sie herrlich menschlich und verlieben sich tatsächlich in ihrem Alter nocheinmal.Es ist ein Hörbuch und eine Geschichte der anderen Art. Was mir persönlich besonders gut gefallen hat ist, dass die Sprecherin keine jugendliche Stimme mehr hat, und das Buch dadurch noch authentischer wirkt.Weshalb ich keine 5 Sterne gebe, kann ich gar nicht so genau beschreiben - aber manchmal hatte ich doch ein bisschen das Gefühl, dass ich nicht unbedingt darauf brenne weiterzuhören.Auf jeden Fall ist es ein Buch, dass sich abhebt!
Lesen Sie weiter...

- barbarafi

herrlich schwarzer Hörgenuß

Ingrid Noll schreibt gewohnt routiniert über eine WG im Alter, den Traum , den jeder von uns schon mal hatte. Diese ideale Daseinsform für zwei Freundinnen wird durch das Auftauchen eines Jugendfreundes gestört; die Mechanismen der Eifersucht, der Verliebtheit, der Werbung laufen auch im Alter nicht anders als in der Jugend. Einziger Kritikpunkt ist der etwas skurrile Schluß, den man ob des Lesegenusses gerne verzeiht
Lesen Sie weiter...

- rosamariapantke

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 01.10.2007
  • Verlag: Diogenes Verlag AG