Mörderischer Mistral : Capitaine Roger Blanc

  • von Cay Rademacher
  • Sprecher: Oliver Siebeck
  • Serie: Capitaine Roger Blanc
  • 8 Std. 35 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Capitaine Roger Blancs erster Fall: Von der Frau verlassen und in die Provinz versetzt: Capitaine Roger Blanc steht vor den Trümmern seines Lebens. Bis vor Kurzem war er erfolgreicher Korruptionsermittler in Paris, doch dabei ist er mächtigen Leuten auf die Füße getreten. Und so findet er sich bald allein in seiner neuen Behausung in der Provence wieder, einer verfallenen Ölmühle, die ihm vor Jahren ein Onkel vermacht hatte. Aber bevor Blanc sich im kleinen Ort Gadet nur ein wenig zurechtfinden kann, wird ihm ein Mordfall zugewiesen.

Unversehens verfängt sich der Capitaine in einer Intrige, die ihn tiefer in die Strukturen seiner neuen Heimat führt, als ihm lieb ist. Und auch an seine neuen Kollegen muss er sich erst gewöhnen: an seinen Partner Marius, der sich mehr für Rosé interessiert als für die Arbeit. An die temperamentvolle Computerspezialistin Fabienne, die überall hinzugehören scheint, nur nicht in dieses verschlafene Städtchen. Und an die so gefürchtete wie attraktive Untersuchungsrichterin Aveline Vialaron-Allègre, die ausgerechnet mit ebenjenem Politiker verheiratet ist, der Blancs Karriere ruiniert hat. Da geschieht ein zweiter Mord - und es kommt zum Showdown in den Pinienwäldern, die der Mistral gerade in ein wütendes Flammenmeer verwandelt...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Stilsicherer und atmosphärischer Frankreich-Krimi

Nachdem ich Rademacher bereits von den Hamburger Stave-Krimis („Der Trümmermörder“, „Der Schieber“) her kannte, war ich über die exklusive Lesung seines neuen Provence-Krimis sehr erfreut. Kleiner Hinweis an die Audible-Redaktion: Wie wäre es, auch den noch fehlenden Abschlussband der Stave-Reihe „Der Fälscher“ einzulesen?
Was Rademacher wohltuend von anderen Autoren unterscheidet, die gerade bei Frankreich-Krimis wie Pilze aus dem Boden schießen: Er kann schreiben. „Mörderischer Mistral“ ist stilistisch um Klassen besser als etwa ein Bannalec mit seinen Reiseführerpassagen. Rademacher kennt die Provence offenkundig vom eigenen Erleben. Der Lokalkolorit wirkt nicht aufgesetzt, sondern ist unauffällig in die Handlung verwoben.
Der Krimi selbst ist nicht spektakulär, bietet aber genug Spannung und unerwartete Wendungen. Blutrünstige Psychopathen sucht man ebenso vergebens wie aufgesetzte Action-Elemente. Die Handlung lebt vor allem von Blancs Situation nach seiner Versetzung in die Provence, seinen Beziehungen zu Kollegen und Vorgesetzten sowie den vielschichtigen Nebenfiguren. Ein klassischer Krimi mit Frankreich-Flair und gut gezeichneten Charakteren. Siebecks tief grollenden Bass fand ich am Anfang gewöhnungsbedürftig, aber seine Lesung ist einfühlsam und nuanciert.
Lesen Sie weiter...

- Mr. Magic

Ein neuer Capitaine

JA was soll man schreiben.
Bruno ist ausgehört, Dupin ist nicht mehr das was er war, dann bleibt nur mehr Blanc.... und die Hoffnung, dass es hier weitere Bände geben wird weil es einfach herrlich ist ab und an in ein vertrautes Romanumfeld zu tauchen.

Es geht hier jetzt nicht immer ums Essen oder um lange Beschreibungen einer Landschaft wie bei Dupin. Es ist auch nicht so familiär wie bei Bruno..... allerdings könnte sich das entwickeln sollte es eine Fortsetzung geben.
Captiaine Blanc entpuppt sich als gewissenhafter, korrekter und mutiger Ermittler, der durch seine Versetzung ins ländliche Umfeld, umdenken und sich nebenbei neu finden muss.

Korruption ist hier das Hauptthema und wie es abgehandelt wird ist aus der Wirklichkeit genommen und festgehalten.
Spannend und sehr glaubwürdig erzählt. Eine tolle Rahmengeschichte.
Mehr will ich nicht verraten. Jedenfalls hat Blance bei mir gepunktet. Er ist kein Weichei, emotional mit scharfen Verstand sowie ein tolles Format.

Der Sprecher ist für meinen Geschmack super.
ALLERDINGS empfehle ich das Hörbuch nicht mit Kopfhörer zu hören!!!
Die sehr tiefe Stimme von Oliver Siebeck verschwindet in den Bassregionen so, dass man ihn gar nicht mehr hört und immer zurückspulen muss. Sobald man Siebeck jedoch über Lautsprecher hört, entfaltet sich erst das ganze Volumen dieser herrlichen Stimme. Sie passt wirklich gut zum Protagonisten Blanc.






Lesen Sie weiter...

- claudia

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 03.07.2014
  • Verlag: Audible Studios