Mordsmäuschenstill

  • von Natalie Tielcke
  • Sprecher: Yara Blümel
  • 5 Std. 1 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Ein irrsinnig lustiger Krimi mit vier schrägen Ermittlern.

Psychologin Hanna ist tot. Ermordet im eigenen Badezimmer - mit einem Golfschläger. Die Polizei tappt im Dunkeln und vor Hannas Praxis treffen verzweifelte Patienten aufeinander. Ist einer von ihnen der Mörder? Ein Motiv hätten sie alle: Nele, Sascha, Jenny und Finn. Doch dann beginnen die vier Schlafgestörten auf eigene Faust zu ermitteln - und das auf ziemlich unkonventionelle Weise.

Vier eindeutig therapiebedürftige Menschen machen Jagd auf den Mörder ihrer Therapeutin: Schräg, unkonventionell und zum Brüllen komisch.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Ganz unterhaltsam

Die Geschichte um eine Psychotherapeutin, die von einem Unbekannten mit einem Golfschläger so schwer verletzt wird, dass sie nur noch mit lebenserhaltenden Maßnahmen lebt, beginnt mit dem Kennenlernen in ihrer Art völlig verschiedener Typen, zwei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und zunächst zwei Männern, die auch nichts gemein haben. Alle verbindet der Wunsch, den Verbrecher zu finden, der Hanna (fast- bis die lebenserhaltenden Maßnahmen abgeschaltet werden) totgeschlagen hat. Dabei gehen sie zusammen mit dem Kommissar Phil unkonventionelle Wege . Was an sich sehr unterhaltsam ist, weil immer abwechselnd aus Sicht von Nele, Jenny, Sascha, Finn und Phil berichtet wird. Mich hat nur die vielen Anspielungen auf die sexuelle Anziehung und den Sex zwischen Nele und Phil gestört. Vielleicht bin ich da zu spießig, aber mir waren die Ausdrücke und die angeblichen nächtlichen Andersartigkeiten (gibt es die überhaupt?), z. T. wirklich zu viel. Dafür hat mir der Schluss sehr gefallen, spannend aber doch nicht zum Nervenflattern. - Die Sprecherin hat es gut gemacht.
Lesen Sie weiter...

- Gisela

Langweilig

Nicht sehr spannend oder originell. Auch wenn man nicht genau hinhört, bekommt man die Story trotzdem mit. Für mich ein eher seichter Montagabend Krimi. Und die Stimme ging mir mit der Zeit auf die Nerven.
Lesen Sie weiter...

-

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 12.10.2017
  • Verlag: Lübbe Audio