Nur eine böse Tat

  • von Elizabeth George
  • Sprecher: Stefan Wilkening
  • 27 Std. 3 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Als Angelina Upman und die neunjährige Haddiyah plötzlich verschwinden, ist Taymullah Azhar völlig verzweifelt. In seiner Not und in Sorge aufgelöst um seine Tochter wendet er sich an seine Nachbarin und gute Freundin Barbara Havers. Diese setzt sofort alles in Bewegung, um herauszufinden, wo die beiden sind. Wie sich herausstellt, hat Angelina die kleine Haddiyah nach Italien verschleppt, wo sie mit ihrem neuen Liebhaber zusammenwohnt. Doch diese Idylle wird schnell zerstört, als Haddiyah in Italien entführt wird. Inspector Lynley übernimmt die Ermittlungen in Italien, aber die Spuren führen nach England. Hat Azhar etwas mit der Entführung zu tun? Wie weit wird Barbara gehen, um ihren Freund Azhar zu schützen?

weiterlesen

Kritikerstimmen



Inspector Lynley und Barbara Havers entdecken die dunklen Seiten der Toskana - "Elizabeth George übertrifft alle.
-- Wall Street Journal

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Nervend

Ich mag Inspektor Lynley und Barbara Havers. Doch n diesem Roman sind beide Charaktere mehr als nervend. Korrupt und selbstgerecht kommen sie daher. Die gesamte Story ist unglauwürdig. Nicht nur, dass nun auch Frau George mit dem unsinnigen Spiel des persönlichen Verwickeltsein der Polizisten in ihren entspechenden Fall anfängt, sondern auch, dass sie begonnen hat die unglaublichsten polizeilischen Vertuschungen als möglich hinzustellen.
Bitte gönnen Sie einem anderen Buch den Verkaufserfolg. Mit diesem hier sind sie, sofern sie gerne einigermaßen realistische Plots lesen, nicht so gut bedient.
Lieben Gruß
Die NachdenkerIn
Lesen Sie weiter...

- Kohlenbeck,

Lesung rettet klischeehaften Roman

Ich habe fast alle Linley-Romane gelesen und weiß deshalb, dass Elizabeth George sehr klischeehaft schreiben kann, insbesondere was die Figuren betrifft. Mittlerweile ärgert es mich jedoch von Buch zu Buch immer mehr. Die dicke Barbara Havers, die permanent ungesund ißt, was uns en Detail mitgeteilt wird, und natürlich für Männer unattraktiv ist, das Beziehungs Hin und Her von Linley usw. usw. Positiv kann ich sagen, dass ich die Geschichte im Vergleich zum letzten Buch wenigstens zum großen Teil spannend fand. Gerettet hat das Buch für mich die Lesung von Stefan Wilkening, dessen Stimme und Lesart ich als sehr sehr angenehm empfunden habe. Wenn ich das Buch gelesen hätte, hätte ich mich viel mehr geärgert.
Lesen Sie weiter...

- S.H.

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 18.11.2013
  • Verlag: Der Hörverlag