Schattenspiel in Moll

  • von Kerstin Lange
  • Sprecher: Christian Stotz
  • 6 Std. 27 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Während die Stadt Neuss dem Schützenfest entgegen fiebert, freut sich Volontär Konstantin Degen auf das Exklusivinterview mit Eugen Hausmann. Der berühmte, aber medienscheue Pianist Hausmann ist von Berlin in seine Geburtsstadt Neuss gezogen, um hier seinen Lebensabend zu verbringen. Es ist ihm nur wenig Zeit vergönnt, denn kaum angekommen, wird er vergiftet aufgefunden. Konstantin begibt sich auf Spurensuche in die Vergangenheit. Er deckt ein Wirrwarr aus Lügen, Heucheleien und Vertuschungen auf, in die auch sein verstorbener Vater verwickelt war.

Die Schatten scheinen bis in die Gegenwart zu reichen, denn es passiert ein zweiter Mord...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Wunderbarer Sprecher! ... Langatmige Geschichte

Würden Sie dieses Buch einem Freund empfehlen? Warum oder warum nicht?

Nach der ersten Stunde Hörgenuss habe ich das Buch bereits weiterempfohlen. Die Geschichte klang vielversprechend, die Charaktere und Schauplätze sind bildhaft dargestellt und der Sprecher ist toll. Mittlerweile habe ich das Hörbuch jedoch abgebrochen, da die Figuren vorhersehbar sind und die Handlung gelangweilt dahinplätschert.


Wie hat Ihnen Christian Stotz als Sprecher gefallen? Warum?

Die Hörprobe, die ich hier zufällig gefunden habe, hat mich das Hörbuch sofort kaufen lassen. So eine schöne, unaufdringliche und klare Stimme hört man nicht so oft. Das Buch wird sprachlich ausagiert, sodass man einen Film vor Augen hat. Das ist auch der erste Mal, dass ich während des Hörens eines Hörbuches nicht nach ca. 10 Minuten eingeschlafen bin. Leider ist die Geschichte an sich umso ermüdender.


Könnten Sie sich Schattenspiel in Moll als Film oder TV-Serie vorstellen? Welche Stars sollten unbedingt mitspielen?

Til Schweiger und Veronica Ferres natürlich ;)


Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Wer sich nicht am langsamen Gang einer Geschichte stört, kann ruhig einmal reinhören. Alle, die es eher spannender mögen und das nicht erst nach einer Vorlaufzeit von einer halben Ewigkeit, werden wahrscheinlich keine Freude empfinden.

Lesen Sie weiter...

- Schneewittchen

Guter Aufbau der Geschichte

Der Aufbau und Spannungsbogen ist gut aufgebaut, hätte jedoch noch mehr ausgereift werden können. Dies hätte die Spannung sicher erhöht. Manches Detail wurde nicht verfolgt. Warum stottert der Protagonist in Stresssituationen am Anfang und später scheint er geheilt? Tut zwar der Geschichte keinen Abbruch aber wirkt störend, wenn man sich ein Bild des Charakters aufgebaut hat. Kleine Anmerkung: man hätte dem Sprecher sagen können, wie man den Namen Eugen wirklich ausspricht. Kleinigkeiten, die meinen Hörgenuss nur unerheblich gemindert haben.
Lesen Sie weiter...

- Brigitte

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 27.02.2015
  • Verlag: Berliner Hörspiele