Schneewittchen muss sterben (Bodenstein & Kirchhoff 4) : Bodenstein & Kirchhoff

  • von Nele Neuhaus
  • Sprecher: Oliver Siebeck
  • Serie: Bodenstein & Kirchhoff
  • 15 Std. 21 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

An einem düsteren Novembertag finden Bauarbeiter auf dem stillgelegten Flugplatz der US-Armee in Eschborn ein menschliches Skelett, nur wenig später wird eine Frau von einer Brücke auf die Straße gestoßen. Die Ermittlungen führen Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein in die Vergangenheit: Vor vielen Jahren verschwanden in dem kleinen Taunusort Altenhain zwei Mädchen. Ein Indizienprozess brachte den mutmaßlichen Täter hinter Gitter. Nun ist er in seinen Heimatort zurückgekehrt. Als erneut ein Mädchen vermisst wird, beginnt im Dorf eine Hexenjagd...

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Prämiere

Das Hörbuch lag schon ziemlich lange auf meinem Merkzettel. Irgendwie war mir der Titel bekannt. Auf Grund der Rezensionen kaufte ich und lies mich überraschen. Nele Neuhaus ist für mich zwar ein Begriff, doch hatte ich noch nie etwas von ihr gelesen oder gehört.
Nach den ersten Kapiteln dämmerte es mir sofort woher ich diesen Titel kannte….. hatte ich nicht vor langer Zeit einmal einen Krimi im TV gesehen? Ja so war es und ich war dann zuerst doch etwas enttäuscht weil ich ja wusste wie die Geschichte ausgehen würde und noch dazu bei so langer Hörzeit.

ABER …. ein großes Aber… ich brach nicht ab ; die Frage wie man über 15 Stunden Hörzeit (also kann man sich vorstellen wie dick das Buch ist und wie dünn der Film) in 1,5 Stunden Film packen kann, beschäftigte mich doch ziemlich sehr, sowie die Erfahrung, verfilmte Bücher sind selten gut und voll ausgeschöpft. Also beschloss ich mich vollkommen neu auf diese Geschichte einzulassen die wirklich ERSTKLASSIG von Oliver Siebeck vorgelesen wird. Ein Hörgenuss, eine absolut tolle Stimme die nie forciert und ein gutes Gefühl für die Situationen der Geschichte vermittelt.

Die vielen wichtigen Nebenhandlugen, all die dunklen Machenschaften, die sich bei den einzelnen Protagonisten in diesem Krimi auftaten, fand ich letztendlich doch sehr beeindruckend. So mal bald war klar, dass Film und Buch absolut verschiedene Wege gehen, und so kam es, dass ich bis zum Schluss, trotz Wissens wie und was hier gespielt wird, mit spannender Neugier dranbleiben konnte.

Die Situation die sich in diesem Dorf abspielt, wirkt vielleicht ein wenig überspannt und überzeichnet. Kaum vorstellbar, dass alle Menschen derart feige und durchtrieben sind um vor der Wahrheit davonlaufen und sie krampfhaft zu vertuschen mit dem Wissen um die Wahrheit. Möglicherweise war dies die Absicht der Autorin diese Anfälligkeit der Menschheit hier so krass zu formulieren und in einen Krimi zu packen……

Sehr sympathisch fand ich das Team das für Nele ermittelt. Ich mag’s ja wenn es etwas familiär ist und nicht kitschig wird. Das ist eindeutig gelungen (aus meiner Sicht natürlich).
Was hier fesselt, sind die einzelnen Kapiteln, Menschen und Blickwinkel auf ihre schwarzen Flecken, und zu was ‚Mensch‘ fähig ist wenn es darum geht auszugrenzen und heile Welt spielen, indem abgespalten wird was Wirklich war. Jenes Thema ist ja immer wieder aktuell und zieht sich meiner Meinung nach durch die ganze Geschichte und ist eigentlich wahnsinnig erschütternd. Verdrängungscharakter pur.

Diesen Roman ungekürzt zu hören kann ich mir persönlich überhaupt nicht vorstellen….viel zu viele Facetten würden hier verloren gehen. Darum ein großes Danke an Audible immer mehr Bücher in ungekürzter Form anzubieten. Denn sehr oft kaufte ich ein Buch nicht weil es gekürzt war.

Und so kam es, dass ich mir gleich den neuen Krimi von Nele Neuhaus kaufte und schon dabei bin in einen neuen Fall einzutauchen…………
Lesen Sie weiter...

- claudia

Richtig gut!

Es ist eine schöne Erfahrung wenn ein Krimi mal in einer Gegend spielt, die einem sehr vertraut ist. So muss es sich anfühlen, wenn man als New Yorker eines von unzähligen Büchern liest, das in Big Apple spielt.

Diese Freude wurde bei mir jedoch durch den Eindruck getrübt, dass ich glaubte wieder einmal einen Krimi zu hören, bei dem die Geschichte zu vorhersehbar ist. Es schnell klar ist, dass Tobias Sertorius bestimmt nicht der Täter ist und es womöglich nur darum geht, dies aufzulösen. Doch weit gefehlt! Kaum ist dieser Beweis geführt geht es erst richtig los.

Dabei gefällt mir, dass kein Akteur ein Superheld ist. Und trotzdem, oder gerade deshalb, entwickelt sich ein spannender Krimi, den ich gerne zu Ende gehört habe. Das liegt auch an Oliver Siebeck, der seine Sache so gut erledigt, dass man manchmal glaubt es mit einem Hörspiel zu tun zu haben.

Ich bin froh, dass dieses Hörbuch eine ungekürzte Fassung ist, denn es ist schwer vorstellbar, dass sich in einem um die Hälfte reduzierten Hörbuch der gleiche Spannungsbogen entfalten kann. So möchte ich das Audible-Team ermutigen auch weitere Bücher von Nele Neuhaus ungekürzt anzubieten.
Lesen Sie weiter...

- Ed

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 21.07.2014
  • Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH