Schweinskopf al dente (Franz Eberhofer 3) : Franz Eberhofer

  • von Rita Falk
  • Sprecher: Christian Tramitz
  • Serie: Franz Eberhofer
  • 5 Std. 5 Min.
  • gekürztes Hörbuch

Beschreibung

Was für eine Sauerei! Als Richter Moratschek zu Bett gehen will, findet er dort statt seiner Schlafmütze einen blutigen Schweinskopf. Schnell steht fest: Der "Don Corleone" von Niederkaltenkirchen kann nur Dr. Küstner sein, der von Moratschek wegen Mordes zu 15 Jahren Haft verurteilt wurde und sich nun rächen will. Kommissar Franz Eberhofer würde lieber Omas Schweinebraten genießen, muss sich aber auf die Spur des gefährlichen "Paten" begeben, die ihn bis nach Italien führt. Der dritte Fall für den Eberhofer Franzl-Regionalkrimi-Kult gelesen von Star-Sprecher Christian Tramitz.

weiterlesen

Beschreibung von Audible

Schweinskopf al dente: Rita Falks dritter niederbayerischer Provinzkrimi als HörschmausFranz Eberhofer ermittelt wieder. Diesmal schon als Kommissar, wobei er uns gleich zu Beginn hören lässt, was er über seine "miese erbsengrüne Uniform" denkt, die so gar nicht zu seinem neuen silbernen Stern passen will ...
Im dritten Hörbuch von Autorin Rita Falk bekommt es Kommissar Eberhofer mit einem gefährlichen Psychopathen zu tun, der Richter Moratschek das Leben schwer macht. Spitzfindig, hintergründig und - gestatten - saukomisch garantiert auch "Schweinskopf al dente" Hörgenuss vom Feinsten.
Für diese Hörbuch-Reihe kann es kaum einen besseren Sprecher als Christian Tramitz geben. Wie Franz Eberhofer selbst ist er einfach ein bayerisches Original. Er verleiht mit seiner sympathischen und unglaublich wandlungsfähigen Stimme allen Charakteren so viel Lebendigkeit, dass Sie als Hörer das Gefühl haben, mitten im kriminalistischen Geschehen in Niederkaltenkirchen zu sein. Zuhören, mitfiebern, mitlachen. Christian Tramitz macht "Schweinskopf al dente" zu einem fulminanten Hörvergnügen!
Audible wünscht gute Unterhaltung!

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Herrlich skurril – ein echtes Vergnügen

Wenn die Kleiderordnung wichtig wird, wenn statt Jeans und Lederjacke die scheiß grüne (Eberhofers Worte) Uniform den Dresscode bestimmt und der Träger mit stolz geschwellter Brust durch Zeit und Raum schlendert, dann gab’s eine Beförderung. Und zwar eine, die mit einem glitzernden Stern auf der Uniform kennzeichnet ACHTUNG! Ich bin Kommissar. So geschehen am Anfang des dritten HBs von Rita Falk. Derart angetan von seiner Beförderung darf der Eberhofer auch die erste Viertelstunde des HB darüber schwadronieren. Es sei ihm verziehen. Zumal er zunehmend angepisster wird, weil’s kaum jemand gleich bemerkt. Die Autorin lässt sich dieses Mal viel Zeit. Als der eigentliche Fall beginnt und auch der titelgebende Schweinskopf auftaucht verstreichen viele Minuten. Aber auch ihr sei verziehen. Denn bis dahin durchlebt der Eberhofer das Martyrium der Fastenzeit, shoppt mit der Oma bei Praktika und nutzt seinen Dienstgrad beim hiesigen Heizungspfuscher aus. Herrlich komische Situationen, die sie da beschreibt. Der Eberhofer ist ein Unikum. Er nimmt kein Blatt vor den Mund, sagt wie’s ist. Das ist meistens sehr amüsant. Die Geschichte lässt sich mit einer wunderbaren Leichtigkeit anhören, obwohl es sich um einen Krimi handelt.

Auf Christian Tramitz darf man sich freuen und es liegt ganz offensichtlich auf der Hand: Er ist der heimliche Star. Obwohl der Autorin diese Geschichte, was den Kriminialfall betrifft, nicht ganz so gut gelingt, hebt Tramitz durch seine Inszenierung das HB in den Olymp. Ich höre ihm sehr, sehr gerne zu.

Lesen Sie weiter...

- Eddie7

Genialer Provinzkrimi, genialer Erzähler!

Habe sehnsüchtig auf die Fortsetzung von Rita Falk gewartet und musste mich dann für ein längeres Lese- oder ein kürzeres Hörvergnügen entscheiden.
Aber ich kann auf Christian Tramitz als Franzl Eberhofer nicht mehr verzichten. Einfach perfekt !!!
Die stocktaube Oma, Papa der Alt-68er, Zwergnase Sushi und die "alte Schleimsau", jeder für sich ein "Original".
Und das sehnsüchtige Warten geht wieder von vorn los...;-)
Lesen Sie weiter...

- cindyley

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 21.11.2011
  • Verlag: Der Audio Verlag