Tortenkomplott

  • von Pierre Emme
  • Sprecher: Carsten Wilhelm
  • 7 Std. 1 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Das Viertel, in dem Mario Palinski lebt, ist in Aufruhr: Auf offener Straße wurde ein Liebespaar erschossen!Hauptverdächtiger ist der pensionierte Kriminalbeamte Albert Göllner, der normalerweise nachts mit seiner Schreckschusspistole für Sicherheit sorgt. Gleichzeitig erfährt Palinski, dass er eine Tochter hat, die im fernen Südtirol lebt: Silvana Sterzinger-Godaj stammt aus der berühmten Budapester Konditorendynastie der Godajs, deren süße Wunderwerke schon das österreichische Kaiserhaus verzückten. Als hervorragende Köchin und Patisseuse soll Silvana an der in Wien stattfindenden "Internationalen Kochkunstausstellung" mitwirken. Doch seit ihrer Ankunft vor zwei Tagen ist sie wie vom Erdboden verschluckt. Als erfahrener Ermittler und besorgter Vater wittert Palinski ein Komplott - und er soll Recht behalten!

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Als Wiener...

Würden Sie Tortenkomplott noch mal anhören? Warum?

... kann man sich nur vor Schmerzen winden!
Der Krimi ist eine wahre Freude und das was man von den Palinskis gewohnt ist! - Wirklich schade, dass es nur vier Hörbücher gibt! Ich habe die anderen gelesen und muss sagen, sie funktionieren als Hörbücher ausgezeichnet!

Nur leider ist es allen entgangen, dass es auch in Österreich Sprecher gibt die Bücher lesen können!
Die Romane basieren auf einer tiefen Verbindung zu Wien und zu den Menschen die dort leben. Wenn jetzt jemand versucht diese Zusammenhänge zu lesen, nur leider keine Ahnung wie die Sprache in Wien funktioniert wirds.... nun ja eng.
Für alle die es nicht wissen: der Wiener Dialekt klingt NICHT wie ein geistig eingeschränkter Norddeutscher der volltrunken versucht einen Bayern nachzumachen! Der Bayrische und der Wiener Dialekt haben eine komplett andere Sprachmelodie! Und der Sprecher konnte noch nicht mal den annähernd ins Mikrophon bringen!
Ja leider nicht einmal die Ortsnamen wurden richtig ausgesprochen. Was bei Orten wie Amtstetten fast schon ein kleines rhetorisch Kunststück ist!

Geschichte sehr fein!
Sprecher unterirdisch!


Würden Sie es noch mal mit einem anderen Hörbuch mit Carsten Wilhelm versuchen?

niemals!!!!


Lesen Sie weiter...

- me myself

Toller Palinski, schlechter Sprecher

Ich habe schon Krimis aus der Palinski- Reihe gelesen, und habe immer gedacht: Zurücklehnen und Wohlfühlen, keine brutal- herzlose Action, alle Akteure haben noch das Quäntchen Moral -ohne Krimiqualitäten im Sinn von Blut und Gewalt abzusprechen- um die Geschichte mit einem Augenzwinkern und einem Lächeln zu beenden. Ansonsten schöne Sprache, Wiener Schmäh, ein Held, der das Gegenteil eines Schwarzenegger- Typs ist mit viel Herz, insgesamt sympathische Figuren und runde Geschichte .
Da müsste man meinen mindestens 4, wenn nicht 5 Sterne.

ABER: Der Sprecher!
Passt meiner Meinung nach überhaupt nicht zur Geschichte , wenn nicht gar zu Romanen. Das warmherzige Wiener Flair bleibt total auf der Strecke. Die eingestreuten Sätze im Dialekt sind grausam. Carsten Wilhelm liest so trocken als wolle er uns mitteilen, dass die Regierungschefs zweier Länder ein Treffen vereinbart hätten und diese Woche nur Regen zu erwarten sei. Vielleicht sollte er bei Nachrichten bleiben und Hörbücher anderen Sprechern überlassen.

Also deshalb nur 3 Sterne.

Schade, denn obwohl ich mich auf die Hörbuchfassung gefreut hatte, werde ich bei der Buchversion bleiben.
Lesen Sie weiter...

- austar

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 24.02.2010
  • Verlag: SAGA Egmont