Unglaubliche Welt

  • von Thomas Dellenbusch
  • Sprecher: Thomas Dellenbusch
  • 4 Std. 46 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Sammelband mit 4 Mystery-Erzählungen, bestehend aus

"Der Weichensteller",
"Das Testament",
"Der Nobelpreis" und
"Der Matrjoschka Code".

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Vier interessante Geschichten

Halten Sie die Hörbuch-Ausgabe von Unglaubliche Welt für besser als das Buch?

Die Intention des Verlags ist, dass man Fernsehen mal wieder durch Bücher ersetzt. Mit mehreren ist ein Buch auf jeden fall vorzuziehen. Wenn man aber - wie ich - die Geschichten alleine hört, ist das Hörbuch eine super alternative.


Welcher Moment von Unglaubliche Welt ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?

Das Ende von "Weichensteller", obwohl man es vorher schon ahnt und irgendwann weiß: Es muss so enden, ansonsten versaut der Autor die Geschichte. Dennoch will man es bis zum Schluss nicht wahrhaben.


Wie hat Ihnen Thomas Dellenbusch als Sprecher gefallen? Warum?

Er hat eine sehr schöne, tiefe Stimme, die genau zu den Protagonisten passt, was aber wahrscheinlich auch daran liegt, dass er gleichzeitig der Autor ist. Jedenfalls kann man ihm sehr gut zuhören und in die Welten der Protagonisten versinken.


Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durchgehört?

Bei einigen Geschichten habe ich zwischendurch mal gestoppt und das war auch in Ordnung, weil die für mich inhaltlich nicht so berauschend waren. So empfinde ich "Das Testament" als sehr langgezogen.


Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Der Stil des Autors ist in allen Geschichten sehr ähnlich und sehr gut. Auch wenn der Inhalt gerade nicht so den Geschmack den Hörers trifft, gibt man der Erzählung gerne noch die Chance bis zum letzten Wort erzählt zu werden.

Lesen Sie weiter...

- Ann-Kathrin

übersinnlich oder nur nicht erklärbar?

Diese vier Geschichten sind sehr unterschiedlich und haben trotzdem etwas gemeinsam. Ein Krimi mit Zeitreise, eine Liebesgeschichte mit Wiedergeburt, ein Science Fiction der fast schon eingeholt ist und ein physikalisches Problem das eigentlich schon gelöst wurde.
Allen gemeinsam ist : " Sie sind nah dran" . Es ist keine Scince Fiction mit Materialschlacht, keine weithergeholte Fantasie oder übersinnliches Kaffeesatzlesen.
Es ist eher das Beschäftigen mit dem kleinen Rest den wir mit heutiger wissenschaftlicher Betrachtung nicht erklären können. Man kann mit Esoterik nichts am Hut haben und diese Geschichten trotzdem hören, lesen und lieben. So wie ich.
Vor allem " Der Nobelpreis" ist anspruchsvoll zu lesen. Das schafft der Autor grandios. Kein schwieriger wissenschaftlicher Ausdruck stört seinen Lesefluß. Auch das hilft zum Verständnis.
Lesen Sie weiter...

- Ohrwürmchen

Weitere Infos zum Hörbuch

  • Erscheinungsdatum: 18.05.2015
  • Verlag: KopfKino-Verlag