...und morgen werde ich dich vermissen

  • von Heine Bakkeid
  • Sprecher: Frank Stieren
  • 9 Std. 49 Min.
  • ungekürztes Hörbuch

Beschreibung

Früher war Thorkild Aske interner Ermittler bei der norwegischen Polizei, doch dann lief etwas entsetzlich schief... Nun, nach der Entlassung aus dem Gefängnis, steht Thorkild vor dem Nichts. Von Schuldgefühlen und Schmerzen geplagt, lässt er sich von seinem Freund und Psychologen Ulf überreden, nach einem jungen Mann zu suchen: Rasmus Moritzen, der auf einer verlassenen Leuchtturmwärterinsel gearbeitet hat, aber inzwischen spurlos verschwunden ist. Ein Tauchunfall, vermutet die örtliche Polizei - doch damit wollen sich Rasmus' Eltern nicht zufriedengeben.

Thorkild macht sich auf den Weg in den Norden. Dort angekommen, bemerkt er bald, dass er nicht allein auf der kargen Felseninsel ist. Als kurz darauf eine Leiche angeschwemmt wird, erwacht Thorkilds alter Spürsinn.

weiterlesen

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Hörerrezensionen

Hilfreichste

Gemischte Gefühle

Das Hörbuch lässt mich mit gemischten Gefühlen zurück. Streckenweise war das Anhören anstrengend. Der Autor hat lange Passagen, die sicherlich dem Aufbau der Geschichte und der Spannung dienen sollen, es manchmal aber leider völlig übertrieben. Dadurch werden viele Passagen langweilig und künstlich in die Länge gezogen.

Die Geschichte muss man mögen; es ist kein reiner Krimi sondern wird vermischt mit hellseherischen Kräften und Nahtoderlebnissen. Was Fantasie und was Realität ist, ist bis zum Ende nie ganz klar. Das große Finale ist dafür umso spannender und hat mich mitgerissen.

Alles in allem ein netter Krimi, der vor allem eines super beherrschte und zwar nicht zu früh zu verraten, wer der Täter war und wer etwas mit dem Fall zu tun haben würde. Trotzdem: die langweiligen Passagen sind überflüssig und durch eine Kürzung hätte das Buch an Qualität gewonnen.
Lesen Sie weiter...

- Amazon Kunde

Lohnt sich.

Es ist eine tolle Geschichte die zwar manchmal von der Hauptstory abschweift aber so lernt man die Hauptfigur besser kennen. Dem Sprecher hörte ich gerne zu auch wenn er immer wieder mal mit der Lautstärke etwas variierte und ich dies als nervent empfand. Ich würde es aber dennoch weiterempfehlen.
Lesen Sie weiter...

- Jonas Kalla

Weitere Infos zum Titel

  • Erscheinungsdatum: 04.07.2017
  • Verlag: Audiobuch Verlag OHG