Inhaltsangabe

Wie ich als Fünfjähriger verloren ging und fünfundzwanzig Jahre später meine Familie wiederfand. Ein modernes Märchen.

Es ist ein Tag wie jeder andere im Leben des fünfjährigen Saroo: Auf dem Bahnhof einer indischen Kleinstadt sucht er nach Münzen und Essensresten. Schließlich schläft er vor Erschöpfung in einem wartenden Zug ein. Der fährt den kleinen Jungen ans andere Ende von Indien, nach Kalkutta. Völlig alleine an einem der gefährlichsten Orte der Welt schlägt er sich wochenlang auf der Straße durch, landet im Waisenhaus und gelangt so zu den Brierleys, die Saroo ein neues Zuhause in Australien schenken.

Fünfundzwanzig Jahre später macht sich Saroo mit Hilfe von Google Earth auf die Suche nach seiner leiblichen Familie. Am Bildschirm fährt er Nacht für Nacht das Zugnetz von Indien ab. Das Unglaubliche passiert: Er findet ein Dorf, das dem Bild in seiner Erinnerung entspricht - und macht sich auf den Weg...
©2017 Lindhardt og Ringhof (P)2017 Lindhardt og Ringhof
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Regulärer Preis: 7,95 €

Bitte wählen Sie ein Zahlungsmittel aus oder fügen Sie ein Neues hinzu

Für 1 Guthaben kaufen

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Für 7,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Bei Abschluss Ihrer Bestellung erklären Sie sich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.

Kundenrezensionen

Hilfreichste
5 out of 5 stars
Von liebling222 Am hilfreichsten 11.03.2017

Spitzenklasse...

Meine Meinung:
Diese Geschichte ist einfach toll, denn sie wird sehr lebendig und ausführlich von Frank Stieren erzählt .
Zunächst beschreibt er sein früheres Leben in Indien, dann die große Irrfahrt nach Kalkutta, das gefährliche Leben auf der Straße und schließlich seinen Weg bis nach Australien.
Später im Rückblick wird ihm zwar bewusst, dass seine Erinnerungen nicht immer ganz der Realität entsprachen, doch das ist nicht weiter verwunderlich, wenn man bedenkt, wie jung Saroo damals noch war.
Sympathische Menschen gibt es viele in diesem Hörbuch, es hat wirklich viel Spaß gemacht, mit ihnen mitzufühlen. Und an Gefühlen mangelt es in dieser Geschichte absolut nicht – in jeglicher Form sind sie präsent: Verzweiflung, Angst, Hoffnung, Liebe, Freundschaft, Vertrauen und unbeschreibliche Freude.
Sehr schön fand ich auch, dass immer wieder deutlich wird, wie das Schicksal unser Leben bestimmt. An Saroos Beispiel kann man sehen, dass alles Negative auch eine positive Seite hat – wir müssen nur lernen, diese zu erkennen. Manchmal gelingt uns das auch erst lange Zeit später, manchmal nie.
Das Hörbuch hat mich sehr gefesselt, ich wollte es nur ungern wieder aus der Hand legen.

Eine klare Leseempfehlung für Jung und Alt!

Fazit:
Eine sehr berührende Geschichte, die deutlich zeigt, über welch verschlungene Pfade uns das Schicksal so durchs Leben führt.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

4 out of 5 stars
Von JK Am hilfreichsten 28.03.2017

weckt die Hoffnung in das Gute im Menschen

Die Lebensgeschichte des indischen Jungen Saroo, wie er verlorenging und versucht hat nach Hause zurückzufinden.
Wer "Slumdog Millionaire" mag, der sollte auch ungedingt hier reinhören.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Alle Rezensionen anzeigen